LIVE
STOP AND STARE - Onerepublic

Erdbeeren statt Zahncreme?

Ein hollywoodreifes Lächeln mit weißen und gesunden Zähnen wünscht sich im Grunde jeder. Um ein solches zu bekommen, muss man nicht unbedingt viel Geld ausgeben, es reicht schon der Griff ins Obstregal.

Zahnpflege kann teuer werden

Teure Bleaching-Sitzungen in der Zahnarztpraxis oder der Griff zu den unzähligen Tuben und Tiegelchen im Drogeriemarkt: Wir tun Vieles, um strahlend weiße Zähne zu bekommen und geben dafür auch gut und gerne mal etwas mehr aus.

Doch es geht auch günstiger - und vor allem gesünder. Denn Erdbeeren entpuppen sich als absolute Geheimwaffe im Kampf gegen fiese Verfärbungen und Plaque. Die roten Früchte enthalten nämlich reichlich Apfel- und Folsäure, die die Zähne nicht nur von Lebensmittelrückständen befreien, sondern gleichzeitig helfen, den unliebsamen Gelbstich zu loszuwerden.

 

Do It Yourself-Zahnpasta

Eine Handvoll zerdrückte Erdbeeren und eine winzige Menge Backpulver genügen bereits, um die Paste anzurühren. Die fertige Mischung dann einfach auf die Zahnbürste geben und schon kann geputzt werden. Wer die Mixtur zweimal pro Woche anwendet, wird laut dem Portal "Gut für dich" schnell erste Effekte bemerken. Öfter sollte die Paste übrigens nicht verwendet werden, da Backpulver in großen Mengen eher schadet als hilft. Die Erdbeerkur dient als zusätzliche Pflege und ersetzt nicht die tägliche Putz-Routine.

Nach dem Einsatz der Früchte sollte man gegebenenfalls mit Zahnseide nachhelfen, damit nichts von der DIY-Paste in den Zahnzwischenräumen hängen bleibt.

 

Quelle: Gut für dich

Weitere Themen

Mehr von RPR1.

Radio online hören mit radio.de