Corona-Entwarnung in Idar-Oberstein und Eifelkreis

Nachdem am Mittwoch in Idar-Oberstein ein Regionalzug mit einem Corona-Verdacht eines Reisenden gestoppt wurde, gibt es nun Entwarnung. Auch der Verdachtsfall im Eifelkreis Bitburg-Prüm wurde nicht bestätigt.

Negatives Testergebnis

Wie die Kreisverwaltung am Donnerstag mitteilt, ist der Bahnreisende, der am gestrigen Mittwoch vom Bahnhof Idar-Oberstein ins Klinikum Idar-Oberstein gebracht wurde, nicht am Coronavirus erkrankt. Das Testergebnis sei negativ gewesen.

Die Bundespolizei hatte gestern einen Zug nahe Idar Oberstein gestoppt. Der Reisende hatte sich beim Zuspersonal gemeldet, weil er grippeähnliche Symptome versprüte und zuvor von einer Geschäftsreise aus der süditalienischen Stadt Bari (Region Apulien) zurückgekehrt war. Er wurde in ein Krankenhaus in Idar-Oberstein gebracht. Die anderen Zuggäste konnten die Fahrt erst nach zwei Stunden Halt in Idar-Oberstein fortsetzen.

Auch im Eifelkreis Bitburg-Prüm gibt es Entwarnung: Der Verdacht auf eine Corona-Infektion hat sich auch hier nicht bestätigt.

 

Alle Informationen zum Coronavirus

 

Quelle: Kreisverwaltung Birkenfeld

Radio online hören mit radio.de