Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Staffordshire-Terrier "Chico" eingeschläfert

Medienberichten zufolge wurde der Staffordshire-Terrier "Chico", der zwei Menschen totgebissen hat, heute in Hannover eingeschläfert.

Tierschützer hatten sich für Chico eingesetzt

Bis zuletzt hatten sich Tierschützer für den Hund, der Mutter und Sohn Anfang des Monats in ihrer Wohnung totgebissen hatte, eingesetzt. Die Stadt Hannover hatte nach der tödlichen Attacke geprüft, ob das Tier in einer Spezialeinrichtung untergebracht werden könnte.

Das Tierheim, in dem der Rüde untergebracht war, hatte vorgeschlagen den Hund in einer speziell gesicherten Einrichtung für auffällig gewordene Tiere unterzubringen. Zahlreiche Tierschützer hatten außerdem in einer Petition dazu aufgerufen, Chico nicht zu töten. „Bitte lasst Chico leben! Er hatte nie ein gutes Hundeleben!“, hieß es online in einem Aufruf.

Wie die Bild Zeitung aktuell berichtet, wurde der Staffordshire-Terrier heute um 13:30 Uhr in der Tiermedizinischen Hochschule Hannover nun doch eingeschläfert. Ein Experten-Team habe diesen Beschluss gefasst.

 

Quelle: Focus / Bild

Ähnliche Artikel

Mehr zur Kategorie: