Dramatische Minuten in Monsheim: Polizei rettet Baby aus Auto

Eine Mutter hat sich im rheinhessischen Monsheim aus Versehen aus ihrem eigenen Wagen ausgesperrt. Darin lag ihr erst drei Wochen altes Baby. Die Polizei musste das Kind aus dem völlig überhitzen Auto retten.

Dramatische Rettungsaktion

Die 30-jährige Mutter hatte den Wagen mit dem drei Wochen alten Baby auf einem Supermarktplatz in der prallen Sonne abgestellt und sich dann aus Versehen ausgesperrt. Sie rief sofort die Polizei. Die Beamten schlugen die Seitenscheibe ein, um den Säugling aus dem Wagen zu retten. Dabei wurde ein Polizist durch Glassplitter verletzt.

Anschließend kühlten die Beamten das Kind mit feuchten Umschlägen. Der Rettungsdienst brachte das Baby ins Klinikum in Worms.

 

Quelle: RPR1.


Mehr zum Thema:

Unzählige Hunde sterben, weil sie im Auto zurückgelassen werden 

Tiere im heißen Auto: Darf ich die Scheibe einschlagen? 

Radio online hören mit radio.de