Geheimer Notfall-Modus im iPhone

Besonders Frauen und Mädchen fühlen sich oft unsicher, wenn sie alleine im Dunkeln unterwegs sind – zum Beispiel bei einer abendlichen Joggingrunde oder auf dem Heimweg von der Disco. Ein geheimer Modus im iPhone kann im Ernstfall hier die Rettung sein.

Für den Ernstfall gewappnet sein

Gerade jetzt im Winter wenn es schon früh dunkel wird, fühlen sich Frauen und Mädchen unsicher, wenn sie alleine unterwegs sind. Sei es auf dem Heimweg von der Arbeit oder beim Joggen im Park: Schnell scheint jedes Geräusch verdächtig.

Um in genau solchen Situationen zum einen ein sichereres Gefühl zu haben und zum anderen für den Ernstfall gewappnet zu sein, gibt es einen Notfall-Modus im iPhone, den allerdings nur die wenigsten Nutzer kennen.

 

Notruf-Menü iPhone_CONTENT_privat.jpg

Bild RPR1. / privat

 

Schnell einen Notruf absetzen

Um in einer Notsituation schnell Hilfe rufen zu können, muss einfach nur fünf Mal auf die Sperrtaste des iPhones gedrückt werden. Je nach Modell befindet sich diese oben am Gerät oder rechts an der Seite.

Dann öffnet sich ein Menü, über das sofort ein Notruf abgesetzt werden kann. Drückt man auf „Notruf SOS“ wird nach einem kurzen Countdown die Feuerwehr alarmiert. Wenn jede Sekunde zählt, kann dieser Countdown auch überspringen werden.

 

 

 

Notfallpass einrichten – so geht’s

In dem gleichen Menü findet sich über dem Punkt „Notruf SOS“ auch noch die Auswahlmöglichkeit „Notfallpass“. Hier können wichtige medizinische Informationen (Blutgruppe, Allergien, etc.)  für Sanitäter oder Ersthelfer gespeichert werden.

Um den Notfallpass einzurichten, gehst du wie folgt vor:

  • Öffne die Health-App
  • Wähle rechts unten den Punkt „Notfallpass“ und tippe auf „Notfallpass erstellen“.
  • Trage hier nun alle wichtigen Informationen ein, die Ersthelfern in einer Unfallsituation nützlich sein könnten (Name, Blutgruppe, Vorerkrankungen, Allergien, Notfallkontakte, etc.).
  • Sind alle Daten eingegeben, setze oben ein Häckchen bei „Im Sperrzustand zeigen“. So stellst Du sicher, dass Fremde im Ernstfall auf die Informationen zugreifen können – ohne PIN oder Fingerabdruck. 
  • Bestätige abschließend den Vorgang indem Du auf „Fertig“ tippst.

 

Auch wenn diese Funktionen im Smartphone hoffentlich nie gebraucht werden, ist es in jedem Fall gut sie zu kennen und zu wissen, wie man sie bedient!

 

Quelle: Fitbook


Mehr zum Thema

 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.