Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Bewusstlos im Wald: Notruf-App rettet 17-Jähriger das Leben

Eine junge Touristin aus Bayreuth wollte einen Waldspaziergang nahe Rostock unternehmen. Plötzlich merkte sie, wie ihr langsam schwarz vor Augen wurde – sie drohte ohnmächtig zu werden. Gerade noch rechtzeitig erinnerte sie sich an eine App auf ihrem Smartphone, die ihr helfen konnte.

Anwendung auf Smartphone als letzte Rettung

Alleine mitten im Wald – ortsfremd und kurz vor der Ohnmacht. Dieses Horrorszenario erlebte eine 17-jährige Ostsee-Urlauberin bei Rostock. „Ich wollte eigentlich nur ein bisschen spazieren gehen im Wald und ein bisschen nachdenken, allein. Dann habe ich gemerkt, dass ich gleich umkippe und hatte nicht mehr die Zeit, um selbst den Notruf zu wählen“, berichtet die junge Frau.

Gerade noch rechtzeitig, bevor ihr vollends schwarz vor Augen wurde, erinnerte sich die Touristin an eine App auf ihrem Smartphone, die genau für solche Notfälle gedacht ist.

 

Bewusstlos im Wald gefunden

Die Anwendung mit dem Namen „Wayguard“ wurde vom Versicherungskonzern AXA gemeinsam mit der Kölner Polizei entwickelt. Über die App kann mit Mitarbeitern der Leitstelle gechattet oder telefoniert werden. Diese können währenddessen den Standort des Anrufers genau mitverfolgen. So war es den Einsatzkräften direkt möglich, die 17-Jährige zu orten.

Ein Großaufgebot an Helfern suchte nach der jungen Frau im Wald. Nach kurzer Zeit konnte sie gefunden werden. Sie hatte zu diesem Zeitpunkt bereits das Bewusstsein verloren.  Ohne die App hätte es womöglich Stunden gedauert, bis das Verschwinden der Bayreutherin überhaupt bemerkt worden wäre.

 

„Wayguard“ soll Sicherheit bieten

Die App „Wayguard“ kann kostenlos heruntergeladen werden. Die Anwendung bietet neben der Notruffunktion auch Verhaltenstipps für Gefahrensituationen. Bereits 70.000 User haben sie auf ihren Smartphones installiert.

>> "Wayguard" im AppStore

>> "Wayguard" bei Google Play

 

Quelle: n-tv

 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.