LIVE
GLITTER AND GOLD - Rebecca Ferguson

Diese geheimen Funktionen von iOS 11 musst Du kennen

Vor kurzem hat Apple das neuste iOS-Update für seine User bereitgestellt. Dabei gibt es einige praktische Funktionen, die auf den ersten Blick gar nicht so leicht zu finden sind! Wir zeigen Dir fünf Features, die Du unbedingt kennen solltest.

Speicher sparen und Notruf absetzen

Im Zuge der Softwareaktualisierung auf  iOS 11 bringt Apple einige neue Funktionen für iPhone-Nutzer auf den Markt. Neben offensichtlichen Veränderungen gibt es aber auch noch einige kleinere Features, die leicht übersehen werden können.

 

Notruf-SOS aktivieren

Apple stellt ab sofort eine SOS-Funktion bereit, die in Notfallsituationen zum Lebensretter werden kann. Es lässt sich damit im Ernstfall schnell und unkompliziert Hilfe rufen.

Um das neue Feature zu aktivieren, muss die Sperrtaste des Smartphones fünfmal hintereinander gedrückt werden. Je nach vorher festgelegten Einstellungen, erfolgt dann automatisch ein Anruf bei den Rettungskräften. Zudem können Notfallkontakte hinterlegt werden, die eine Nachricht inklusive Standort erhalten, wenn die Funktion benutzt wird.

 

Tastatur mit einer Hand bedienen

Hat man nur eine Hand zu Tippen frei, bietet iOS 11 genau für solche Fälle jetzt eine extra Tastatur.

Zum Aktivieren des Einhand-Modus muss auf der Tastatur der Globus oder das Emoji-Symbol gedrückt werden. Es sollte dann ein kleines Menü aufklappen, in  dem ausgewählt werden kann, an welcher Seite des Displays die Tastatur zusammenrücken soll (je nachdem, ob man Rechts- oder Linkshänder ist).

 

Speicher schaffen und Apps auslagern

Apple bietet ab sofort  die Option, Apps auszulagern – und zwar in die Cloud. Wenige genutzte Anwendungen finden hier einen speicher-freundlichen Platz, ohne dass dabei Dokumente oder Daten gelöscht werden.

Zum Aktivieren dieses Features im Bereich „Einstellungen“ zunächst „Allgemein“ auswählen. Dort findet sich unter „iPhone-Speicher“ der Punkt „App auslagern“.

 

Gifs auf dem Handy speichern

Animierte Bilder können nun direkt in der Foto-App gespeichert und wie gewohnt abgespielt werden. Vor iOS 11 wurde lediglich ein Standbild gesichert, jetzt steht die volle Datei zur Verfügung.

 

Verschieden Apps auf einmal bewegen

Wollte man seine Apps auf dem Homescreen neu organisieren, musste man bisher ein bisschen mehr Geduld mitbringen. Dank dem Softwareupdate ist diese Fleißarbeit aber nicht mehr nötig, denn es lassen sich jetzt auch mehrere Anwendungen auf einmal bewegen.

Hierfür muss einfach nur so lange auf die App gedrückt werden, die verschoben werden soll, bis diese anfängt zu wackeln. Während man sie bewegt, können parallel dazu andere Anwendungen angetippt und einfach gebündelt werden.

 

Quelle: Techbook

Weitere Themen

Mehr von RPR1.