LIVE
HOLD ME LIKE YOU USED TO - Zoe Wees

Diese Banken verlangen keine Kontoführungsgebühren

Es gibt tatsächlich noch einige Geldinstitute, die kein Entgelt für die Kontoführung, das Geldabheben oder Online-Überweisungen verlangen. Das hat jetzt die Stiftung Warentest herausgefunden...

Gebühren-Hammer bei den Banken

Der Aufschrei im März diesen Jahres war groß, als ein Portal enthüllte, dass einige Sparkassen und Volksbanken fortan Gebühren für das Geldabheben verlangen. Doch es geht auch anders!

Wie die Stiftung Warentest nun veröffentlicht, gibt es in Deutschland derzeit 22 Bankinstitute, die noch echte Gratis-Konten anbieten. Dort ist das Geldabheben umsonst; auch die Kontoführung und Überweisungen via Internet kosten nichts. Selbst Kreditkarten gibt es meist kostenlos oder die Jahresgebühr lässt sich auf null Euro herunterschrauben.

 

Diese Banken bieten Gratis-Konten an (bundesweit):

  • 1822direkt - kostenloses Girokonto
  • Comdirect - Girokonto
  • Consorsbank - Girokonto
  • DKB - Cash
  • Edekabank - Edeka-Konto
  • ING Diba - Girokonto
  • Norisbank - Top-Girokonto
  • PSD Niederbayern-Oberpfalz - Mein GiroDirekt
  • Santander Bank - 1 2 3 Girokonto
  • Santander Consumer Bank - Girokonto Kombi
  • Wüstenrot - BankTop Giro

 

Regionale Banken von der Südpfalz bis nach Köln mit Kostenlos-Girokonto:

  • PSD Hessen-Thüringen - GiroOnline
  • PSD Karlsruhe-Neustadt - GiroDirekt
  • PSD Koblenz - GiroDirekt
  • PSD Köln - GiroDirekt
  • PSD RheinNeckarSaar - GiroDirekt
  • Sparda Hessen - Giro

*Stand: Juli 2017

 

Quelle: Stiftung Warentest


Mehr zum Thema:

 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.