LIVE
I DON'T CARE - Ed Sheeran / Justin Bieber

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Schuhe immer an der Haustür ausziehen

Wenn du in den eigenen vier Wänden öfter mal deine Straßenschuhe anbehältst, solltest du diese bequeme Angewohnheit spätestens jetzt dringend ablegen.

Spuren von Kot und Keimen

Forscher der Universität von Arizona haben in einer Studie herausgefunden, dass im Schnitt rund 421.000 verschiedene Bakterien an unseren Sohlen kleben. Coliforme Bakterien, die zum Beispiel in Kot zu finden sind, wurden an 96 Prozent der Schuhe entdeckt. E.coli und andere Bakterien, die diverse Infektionen auslösen können, wurden an 27 Prozent der Sohlen gefunden.

Woher das kommt, erklärt Mikrobiologin Kelly Reynolds so: „Wir laufen durch Dinge wie Vogel- oder Hundekot sowie durch Keime auf öffentlichen Toiletten und das sind alles Quellen für E.Coli.“ Rund 90 Prozent der Bakterien, die wir an unseren Schuhen haben, werden auch auf unsere Fußböden übertragen.

 

Nicht nur Bakterien, sondern auch Giftstoffe!

„Unsere Studie zeigt, dass die Bakterien über eine weite Distanz von unseren Schuhen mitgetragen werden können und schließlich auf den Böden in unseren Wohnungen landen“, so der Universitätsprofessor Charles Gerba.

Auch in einer zweiten Studie der Universität von Houston wurden viele Bakterien auf Schuhen entdeckt. Viele davon können Durchfallerkrankungen hervorrufen und sind resistent gegen etliche Antibiotika.

Neben Bakterien befinden sich auch viele Düngemittel und Giftstoffe an unseren Sohlen. Die Experten empfehlen deshalb, die Schuhe bei betreten der Wohnung immer auszuziehen und sie wenn möglich sogar ab und zu waschen, denn dadurch könnte das Vorhandensein der Bakterien um bis zu 90 Prozent reduziert werden.

 

Quelle: Love this pic

Weitere Themen

Mehr von RPR1.