Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Mit Luftpolsterfolien-Trick im Winter Fenster isolieren

Der Winter ist nun endgültig da: Derzeit erreichen die Temperaturen kaum mehr zweistellige Werte – die Frostbeulen unter uns haben derzeit zu kämpfen. In den eigenen vier Wänden sollte es im Optimalfall wohlig warm sein, doch nicht jede Heizung bringt die erwünschte Leistung. Wie du die Wärme mit einem genialen Trick in der Wohnung hältst, verraten wir dir hier.

Eine kalte Wohnung verursacht schlechte Laune

Gerade jetzt, wenn das Thermometer gen Nullpunkt sinkt, die Tage immer kürzer werden und einem unterwegs der eisige Wind um die Ohren fegt, wünscht man sich nichts sehnlicher als warme vier Wände. Besonders morgens fällt es vielen schwer, in den Tag zu starten. Wenn einem beim Aufschlagen der Decke eine kühle Brise die nächtliche Gemütlichkeit in Sekundenschnelle raubt, steigt die schlechte Laune direkt auf. Der Gang ins kühle Badezimmer muss dann erstmal überwunden werden, denn dort ist es in vielen Fällen eben nicht so warm wie im Schlaf- oder Wohnzimmer.

 

Heizung aufdrehen ist nicht immer die Lösung

Natürlich kann man die Heizung über die Wintermonate auf höchster Stufe laufen lassen, doch mit der Nebenkostenabrechnung kommt dann die böse Überraschung. Außerdem trocknet Heizungsluft die Haut und vor allem aber die Schleimhäute aus. Man wird anfälliger für Erkältungsviren.

Doch was tun, um die Wärme in der Wohnung zu behalten? Was tun, wenn die Fensterscheiben nicht so isolieren, wie sie es im Optimalfall tun sollten?

 

Knackfolie einfach zweckentfremden

Die Antwort lautet: Knackfolie! Während diese normalerweise zum Verpacken und Polstern von Gegenständen genutzt wird, entpuppt sich die Noppenfolie als absolutes Isolierwunder. Damit die Wärme länger im Haus bleibt, kann man mit dem Verpackungsmaterial wunderbar Fensterscheiben isolieren.

Man benötigt ausreichend Luftpolsterfolie und schneidet, je nach Fenstergröße, ein passendes Stück zu. Anschließend sprüht man mit einer Sprühflasche etwas Wasser auf die glatte Seite der Noppenfolie und ein bisschen was auf die Scheibe und drückt den Zuschnitt auf die Fensterscheibe.

Innerhalb weniger Sekunden bleibt die Folie von selbst an der Scheibe haften. Mit etwas Glück sogar den ganzen Winter über. Löst sie sich, einfach erneut befestigen. Die Isolation ist damit fertig. Was auf den ersten Blick vielleicht etwas merkwürdig aussieht, hält die Wohnung warm. Ausprobieren lohnt sich!

 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.