Fiese Keim-Fallen: Handtasche und Smartphone stark betroffen

Achtung vor den schlimmsten Keim-Fallen! Vor allem Handtasche und Smartphone sind stark von gefährlichen Keimen betroffen, die krank machen.

Keim-Schleuder im Alltag

Überall lauern Keime, die uns krank machen können – auch auf alltäglichen Dingen, die wir ständig benutzen. Wer hätte gedacht, dass sich auch auf Handtaschen Fäkalbakterien tummeln, die Durchfall oder sogar eine Lungenentzündung verursachen können? Forscher haben festgestellt, dass weit mehr Bakterien auf einer Tasche wimmeln als auf einer WC-Brille!

 

Vorsicht vor Geldautomaten, Autolenkrad und Kopfhörern!

  • Geldautomaten oder Kartenlesegeräte im Supermarkt werden täglich von Hunderten Menschen benutzt und somit lauern hier zahlreiche Keime. Am besten gleich die Hände waschen, wenn man den Automaten bedient oder seinen Pin ins Gerät getippt hat.
  • Selbst das eigene Auto ist eine miese Keim-Falle. Besonders das Lenkrad sollte regelmäßig gereinigt werden.
  • Damit man sich nicht mit irgendwelchen Bakterien oder Viren ansteckt, sollte man seine Kopfhörer nicht mit anderen Personen teilen, sonst tummeln sich auch hier bald mehr Keime als auf einer Toilettenbrille.

 

Weitere Tipps:

>> Mit diesen sechs Tipps hältst Du Dein Smartphone sauber!

>> Vergiftungsgefahr durch Bakterien im Kühlschrank

>> Jede fünfte Bürotasse ist voll mit Bakterien

 

Quelle: Frauenzimmer

Weitere Themen

Mehr von RPR1.