Warze_HEADER_Arve Bettum_Shutterstock.jpg
Warze_HEADER_Arve Bettum_Shutterstock.jpg
…und fast jeder hat es zu Hause

Dieses Hausmittel hilft wirklich gegen Warzen

Unangenehme Warzen lassen sich mit einem einfachen Hausmittel bekämpfen. Wir zeigen, wie es geht.

Nur ein Heilmittel hilft wirklich

Warzen an Fingern oder Fußsohlen sind nicht nur unangenehm und nicht schön anzusehen, sondern vor allem auch ansteckend. Behandelt werden sollten sie vor allem dann, wenn sie im Alltag stören oder drohen, sich auszuweiten. Viele sogenannte "Heilmittel" versprechen Linderung - doch nur eines funktioniert wirklich!

So setzt Du den Apfelessig richtig ein

Dellwarzen können abgeschabt oder ausgedrückt werden – das darf wegen des hohen Infektionsrisikos allerdings nur der Arzt machen.

Kleinere Warzen sind jedoch harmlos und lassen sich auch ohne lästige Vereisung oder schmerzhafte Entfernung behandeln. Das Wundermittel hierfür hat fast jeder im Regal: Apfelessig!

So funktioniert‘s:

  1. Apfelessig auf Watte geben
  2. Über Nacht einwirken lassen
  3. Anwendung wiederholen
  4. Warze verfärbt sich braun
  5. Warze verschwindet nach wenigen Tagen, spätestens innerhalb von einer Woche.

Verbreitet werden Warzen übrigens durch Viren, die sogenannten HPV (=Humanen Papillomaviren). Der Essig schafft dabei ein basisches Milieu auf der Warze, in dem sich die Viren nicht mehr vermehren können.

Wichtig: Sind die Warzen auch nach einer Apfelessig-Behandlung noch nicht verschwunden, sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden, da Warzen hochansteckend sind!

Quelle: Focus