Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Darum solltest Du immer Apfelessig im Haus haben

Er ist Schönheits-Elixier, Medizin und Schlankmacher in einem - Apfelessig gilt als wahres Wundermittel. Wer seinem Körper etwas Gutes tun und gleichzeitig seine Beautyprodukte um ein Hausmittel ergänzen möchte, der sollte künftig immer eine Flasche davon zu Hause haben.

Bei bakteriellen Darm-Infekten

Apfelessig reinigt den Körper von innen. Durch seine Säure können schädliche Bakterien wie Darm-Keime schnell bekämpft werden. Wer an einem akuten Infekt leidet, der sollte zur schnellen Genesung dreimal täglich ein Glas Wasser mit einem Esslöffel Apfelessig trinken. Auch zur Vorbeugung ist die Mischung empfehlenswert. Auch bei einer Blasenentzündung kann das Getränk helfen.

 

Apfelessig ist ein Abnehmhelfer

Eine sechs- bis achtwöchige Apfelessig-Kur reguliert die Darmflora. Sie bringt die Verdauung in Schwung und sorgt dafür, dass Magen, Darm und Bauchspeicheldrüse wieder perfekt funktionieren. Durch den angekurbelten Stoffwechsel klappt somit auch das Abnehmen besser.

Außerdem hilft bereits ein Glas warmes Wasser mit zwei Esslöffeln Apfelessig vor dem Schlafengehen, um Heißhunger-Attacken loszuwerden. Das liegt daran, dass der Essig regulierend auf den Blutzucker wirkt und ihn im Gleichgewicht hält und dadurch den Appetit zügelt.

 

Geschützte und gesunde Haut

Der natürliche Säureschutzmantel unserer Haut sorgt dafür, dass Bakterien weitgehend ferngehalten werden. Bei der Verwendung von zu viel Shampoo, Seife oder Schaumbädern, wird dieser Schutzmantel trocken und spröde. Dadurch haben es Bakterien leichter, sich auf unserer Haut anzusiedeln.

Apfelessig hilft dabei, den Schutzfilm wiederherzustellen. Ein gelegentliches Essig-Zitronen-Bad ist bereits ausreichend, um erste Erfolge zu erzielen. Dafür drei kleine geschnittene Zitronen mit einem halben Liter Apfelessig übergießen und die Mischung etwa zwei bis drei Stunden ruhen lassen. Anschließend nur die Flüssigkeit ohne Zitronenstücke ins Badewasser geben – das reinigt und erfrischt.

 

Glänzende und schöne Haare

Ist Dein Haar stumpf und trocken, so hilft eine Kur mit Apfelessig. Neben der Säure sind Pektine enthalten, die für eine stärkere Feuchtigkeitsaufnahme in Kopfhaut und Haarzellen sorgen.

Für die Anwendung nach der Wäsche einen Esslöffel klaren Apfelessig in ein Glas Wasser geben und die Haare damit einreiben. Die Kur zwei bis drei Minuten einwirken lassen und anschließend gründlich ausspülen.

 

So erkennst du guten Apfelessig

Für die innerliche und äußerliche Anwendung solltest du nur hochwertigen Apfelessig verwenden. Den bekommst du in Bioläden, Reformhäusern oder auch auf einigen Märkten. Beim Kauf solltest du darauf achten, dass das Produkt die Prädikate „naturvergoren“ oder „rein biologisch gewonnen“ trägt, denn dann enthält der Essig weder Zucker noch Konservierungsstoffe. Preislich liegen 750 ml in etwa bei zwei bis vier Euro.

 

Quelle: Wunderweib

Weitere Themen

Mehr von RPR1.