Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren Euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Stielwarzen selbst entfernen

Bei einem Fibrom handelt es sich um ein Geschwulst der Haut, das wie ein kleines Säckchen herunterhängt. Zwar sind solche Stielwarzen nicht gefährlich. ästhetisch allerdings auch nicht!
 

Nicht gefährlich - aber auch nicht schön!

Stielwarzen_CONTENT_Untitled design/Shutterstock.jpg
Bild: AFPics / Shutterstock. com

Bei einem Fibrom handelt es sich um ein kleines, weiches Geschwulst der Haut, welches wie ein kleines Säckchen herunterhängt. Die Entstehung solcher Stielwarzen ist bisher noch nicht eindeutig geklärt, meist treten die Hautveränderungen aber bereits in jungen Jahren während der Pubertät auf, oder bilden sich erst später nach dem 30. Lebensjahr aus. Bei beiden Geschlechter treten Fibrome gleichermaßen oft auf.

Von Stielwarzen betroffene Körperstellen sind häufig die Unterseiten der Oberarme, die Kniekehlen, der Hals, die Leistengegend oder der sensible Bereich um die Augen. Zwar geht von den kleinen Haut-Knubbeln keine Gefahr für die Gesundheit aus, schön anzuschauen sind sie allerdings auch nicht unbedingt.

Um Fibrome dauerhauft loszuwerden, suchen viele Menschen direkt einen Hautarzt auf. Mit bisweilen sehr teuren Cremes, Tinkturen oder Salben wird dann den Geschwülsten der Kampf angesagt. Dabei muss das gar nicht sein! Man kann Stielwarzen auch mit den einfachsten Hausmitteln selbst entfernen. 

 

 

Apfelessig_CONTENT_135pixels/Shutterstock.jpg
Bild: 135pixels/Shutterstock.com

Apfelessig ist hier DIE Lösung

Das Wundermittel gegen die unerwünschten Haut-Veränderungen hat so ziemlich jeder im Schrank - es handelt sich um simplen, handelsüblichen Apfelessig, wie es ihn in jedem Supermarkt oder im Reformhaus für kleines Geld zu kaufen gibt!

 

Die Flüssigkeit kann völlig bedenkenlos am ganzen Körper angewendet werden. Lediglich bei Fibromen im Mundbereich und direkt am Auge sollte auf die Therapie mit Apfelessig verzichtet werden.

 

 

 

Das Fibrom fällt von alleine ab!

  • Um eine oder mehrere Stielwarze/n selbst zu entfernen, gehst du am besten wie folgt vor:
  • Tröpfle etwas von dem Apfelessig auf einen Q-Tip oder ein Wattepad
  • Reibe nun das Fibrom sanft damit ein, ohne zu fest zu reiben.
  • Wiederhole diese Behandlung am besten zwei bis drei Mal am Tag, um schnell Ergebnisse zu erzielen.

 

Jetzt ist allerdings etwas Geduld gefragt. Es kann ein paar Tagen (in einigen Fällen auch Wochen) dauern, bis erste Ergebnisse zu sehen sind. Die Stielwarzen beginnen dann sich langsam dunkel zu verfärben - ein Anzeichen dafür, dass die Apfelessig-Therapie wirkt. Nun dauert es nicht mehr lange, bis das Fibrom von innen heraus komplett ausgetrocknet ist und von alleine abfällt.

Im folgenden Video wird die Anti-Warzen-Behandlung noch einmal genau erläutert:

 

Geduld zahlt sich aus

Auf keinen Fall solltest Du versuchen, die Stielwarze abzuschneiden oder abzureißen! Hier fügst du dir im schlimmsten Fall selbst nur Verletzungen zu. Geduld zahlt sich hier aus.

Sollte der Apfelessig nach einiger Zeit nicht zum gewünschten Erfolg führen, solltest du zur Sicherheit auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen, der einen genauen Blick auf deine Hautveränderungen werfen kann.

 


Mehr zum Thema

 

 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.