LIVE
A GOOD HEART - Feargal Sharkey

Vermisstes Känguru-Baby Mila offenbar gesichtet

Das Känguru-Baby Mila ist immer noch verschwunden. In und um Kaiserslautern läuft die Suche weiter auf Hochtouren - und es gibt nach letztem Stand sogar eine Spur! Das weiße Känguru wurde offenbar gesehen…

Belohnung von 5.000 Euro ausgesetzt

In und um Kaiserslautern läuft immer noch die Suche nach dem vermissten Albino-Känguru "Mila" aus dem Siegelbacher Zoo. Mittlerweile ist für Hinweise eine Belohnung von 5000 Euro ausgesetzt – das Geld haben Privatpersonen als Spende zugesagt. Und nach letztem Stand gibt es auch eine Spur…

 

Frau hat weißes Känguru gesehen!

Es gibt immer mehr Hoffnung, dass Mila nicht von einem Wildtier verschleppt oder gerissen wurde. Tatsächlich hat es offenbar eine Sichtung des weißen Kängurus gegeben – nur ein paar Kilometer vom Zoo entfernt. Sprecher Bernhard Erfort von der Polizei in Kaiserslautern erklärte gegenüber RPR1.: „Zwischen Kindsbach und dem Stadtteil Einsiedlerhof ist ein weißes Känguru gesichtet worden. Eine Anwohnerin hat es dort gesehen. Aber: Sie wusste zu dem Zeitpunkt gar nichts von alldem. Sie hat es dann ihrem Ehemann erzählt, der montags im Radio gehört hatte, dass Lautern ein Känguru vermisst. Bedienstete des Zoos haben dann dort alles abgesucht und Plakate aufgehängt – aber im Moment fehlt vom Känguru weiterhin jede Spur…“

Mila könnte also vor allem westlich von Kaiserslautern – bei Kindsbach, Landstuhl, Ramstein - unterwegs sein. Weiterhin heißt es dort: Wer ein weißes Känguru sieht ist nicht verrückt! Und sofort bei der Polizei melden.