Schwerer Unfall auf A6: LKW kippt um

Bei einem Verkehrsunfall am frühen Montagnachmittag auf der A 6 bei Dielheim wurde der Fahrer eines Lkw lebensgefährlich verletzt. Weil keine richtige Rettungsgasse gebildet wurde, musste die Feuerwehr zu drastischen Mitteln greifen.

Fahrer lebensgefährlich verletzt

Am Montagnachmittag kam es in der Baustelle auf der A6 bei Dielheim Richtung Sinsheim zu einem schweren LKW-Unfall. Nach ersten Erkenntnissen war ein Lastwagen auf der Autobahn aus bislang unbekannten Gründen nach rechts auf den Grünstreifen geraten. Der Fahrer verlor die Kontrolle über das Gespann, woraufhin der LKW auf die Seite kippte. Der 54-Jährige aus Bayern verletzte sich bei dem Unfall lebensgefährlich und war dringend auf notärztliche Hilfe angewiesen.

 

Unfassbare Szenen auf Autobahn

Umso ärgerlicher war, dass sich nach dem Unfall in der Baustelle keine ordnungsgemäße Rettungsgasse auf der A6 gebildet hatte. Gegenüber den Pressevertretern vor Ort zeigte sich der Feuerwehr-Einsatzleiter schockiert über das fahrlässige Verhalten der Verkehrsteilnehmer. Seine Kräfte hätten wertvolle Zeit verloren, auch weil sie zeitintensive Maßnahmen ergreifen mussten, um überhaupt zum Unfallort zu gelangen: „Wir mussten Mittelteile der Baustellenabsperrung mit Hilfe von Bauarbeitern und einem Bagger entfernen.“

Die A6 war bis in die Abendstunden vollgesperrt, was zu heftigen Verkehrsbehinderungen führte. Ein Rettungshubschrauber brachte den lebensgefährlich verletzten Fahrer in eine Klinik.

 

Quelle: Polizei/ Priebe/pr-video