45 Corona-Fälle bei Tiefkühlkost-Firma im Rhein-Pfalz-Kreis

In einer Firma für Tiefkühlkost in der Gemeinde Bobenheim-Roxheim gibt es 45 Neu-Infektionen.

120 Ergebnisse stehen noch aus

Der Rhein-Pfalz-Kreis nähert sich in Sachen Corona-Ampel der Warnstufe Orange. 45 Mitarbeiter einer Tiefkühlkost-Firma in Bobenheim-Roxheim (Rhein-Pfalz-Kreis) haben sich nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Laut Sprecherin lagen am Donnerstag alle Testergebnisse vor. Es hatte zuvor Einzelfälle in der Belegschaft der Firma Rheintal Tiefkühlkost, einer Niederlassung der Frosta AG, gegeben. Daraufhin seien alle 165 Angestellten des Unternehmens getestet worden, teilte die Verwaltung des Kreises am Donnerstag mit.

Ziel war es demnach, alle Beschäftigten zu testen und die Infektionsketten durch entsprechende Maßnahmen konsequent zu unterbrechen. Das Unternehmen habe seine Präventionsmaßnahmen weiter verschärft. Der Betrieb musste daher nicht eingestellt werden, wie es weiter hieß.

 

Mannheim springt auf "rot"

Unterdessen ist in Mannheim die Corona-Ampel am Abend auf Rot gesprungen. Hier wurde die kritische Marke von 50 deutlich überschritten - man liegt jetzt bei 56,7. Deswegen gilt ab heute unter anderem: eine Maskenpflicht im Freien auf ausgewählten Plätzen und Straßen und die Gastronomie muss um 23 Uhr schließen.

 

Welche Warnstufe hat mein Landkreis erreicht? Zum Überblick!

 

Quelle: dpa