Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Sascha Hildmann wird neuer FCK-Cheftrainer

Sascha Hildmann kehrt in der Funktion des Cheftrainers zum FCK zurück, für den er bereits 14 Jahre lang in Nachwuchsmannschaften aufgelaufen war. Der 46-jährige Fußballlehrer war zuletzt bis Oktober 2018 für den Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach tätig.

Hildmann wird auf das bestehende Trainerteam zurückgreifen

Der frühere Zweitligaprofi, der in Kaiserslautern geboren wurde, spielte mit einer einjährigen Unterbrechung von 1985 bis zum Jahr 2000 für die Jugendmannschaften und die Amateure der Roten Teufel. Nach seiner aktiven Karriere sammelte er ab dem Jahr 2011 erste Erfahrungen als Trainer beim Regionalligisten SC 07 Idar-Oberstein und dem Oberligisten SC Hauenstein. Nach dem erfolgreich bestandenen Fußballlehrer-Lehrgang 2014/15 war er als Trainer in den Nachwuchsleistungszentren der SV Elversberg und des 1. FSV Mainz 05 tätig, ehe er im Sommer 2017 die Drittliga-Mannschaft der SG Sonnenhof Großaspach übernahm, mit der er mit 16 Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze souverän den Klassenerhalt feiern konnte. Beim 1. FC Kaiserslautern unterzeichnet Sascha Hildmann einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020.

Sascha Hildmann wird auf das bestehende Trainerteam des 1. FC Kaiserslautern um Alexander Bugera, Gerry Ehrmann, Bastian Becker und Martin Raschick zurückgreifen.

 

"Der FCK ist für mich eine echte Herzensangelegenheit."

Die Aufgabe bei seinem Heimatclub geht der neue FCK-Cheftrainer ehrgeizig an: „Der FCK ist für mich eine echte Herzensangelegenheit. Es war immer ein echter Traum von mir, hier als Trainer tätig sein zu dürfen und ich freue mich auf die vor uns liegenden Aufgaben und die Arbeit mit der Mannschaft. Ich kenne die Dritte Liga sehr gut und kann die Lage daher sehr gut einschätzen.“

„Wir kennen Sascha Hildmann schon lange und haben seinen Weg bei Großaspach intensiv verfolgt. In den Gesprächen hat er uns inhaltlich voll überzeugt. Mit seiner Emotionalität und seinem Fachwissen ist er in unserer jetzigen Situation der richtige Trainer für den FCK. Er ist in Kaiserslautern geboren, lebt hier und hat eine Vergangenheit als Spieler am Betzenberg. Diese Kombination aus regionaler Identität, Mentalität und seinen Qualitäten als Trainer passt hervorragend zu unserer auch unter diesen Gesichtspunkten im Sommer zusammengestellten Mannschaft.“, so der Sport-Geschäftsführer des FCK, Martin Bader.

„Ich als Vorsitzender des Beirates war in die Entscheidungsfindung vollumfänglich eingebunden. Ich stand im ständigen Austausch mit der Sportlichen Leistung. Nach intensiven Gesprächen mit Sascha Hildmann waren wir uns alle – inklusive Beirat – einstimmig einig, dass er der richtige Trainer für den FCK ist. Er kennt die Menschen in der Pfalz und weiß, was die Fans vom FCK erwarten. Ich bin sicher, mit ihm werden wir wieder in die Erfolgsspur zurückkehren“, so der Aufsichtsratsvorsitzende des FCK, Patrick Banf.

 

Quelle: Medien & PR 1. FC Kaiserslautern e.V

 


 

Wir bringen Dir den Betze nach Hause: FCK Stadion-Grüße

Die roten Teufel live im Webradio