Der heimliche Frühlingsturbo legt los

Samstag und Sonntag wird es zwar warm in Rheinland-Pfalz – allerdings werden Dauerregen und Wind die Frühlingsstimmung deutlich trüben. Laut RPR1.Wetterexperte Kai Zorn ist das jedoch der Start für den „heimlichen Frühlingsturbo“…

Fieser Wind und Dauerregen

Zwar werden wir am Wochenende mit bis zu 17 Grad richtig frühlingshafte Temperaturen bekommen – doch die Sache hat einen gewaltigen Haken: Die Sonne macht sich rar, dazu gesellen sich ein fieser Wind und Dauerregen in Rheinland-Pfalz. Frühlingsgefühle werden bei dem Schmuddelwetter wohl eher nicht aufkommen.

 

Grün explodiert

Auffällig wird sein, dass unsere Vegetation nach dem Wochenende merklich aufwacht. „Das hat mit der Grünlandtemperatur-Summe zu tun. Ist sie hoch ist, wird es schlagartig grün“, erklärt RPR1.Wetterexperte Kai Zorn. „Die Werte sind derzeit deutlich erhöht. Da die Witterung in der nächsten Zeit mild bleibt, dürfte es im Laufe der kommenden Woche entlang des Rheins, an der Mosel und am Neckar schlagartig grün werden. Bei anhaltend milder Witterung wird dann das Grün Tag für Tag weiter rauf in die Mittelgebirge krabbeln.“

Da eine kältere Witterung vor dem 20. März wohl nicht zu uns vorstößt, geht das mit dem Frühling in der Natur ganz schnell.

 

Das RPR1.-Kurzwetter:

Donnerstag: Vorübergehend länger sonnig. Bis zum Abend von Nordwesten Regen. 7 bis 14 Grad. 

Freitag: Dichtere Wolken und Sonne. Anfangs windig. 8 bis 14 Grad. 

Samstag: Viele Wolken mit Regen und Nieselregen. 10 bis 17 Grad.

Sonntag: Windig mit Schauern. 10 bis 17 Grad. 

Montag: Sonne, Wolken einzelne Schauer. 9 bis 14 Grad. Windig. 

Dienstag: Windig mit Wolken, etwas Sonne und Regen. 6 bis 12 Grad.

Mittwoch: Sonne und Wolken, 10 bis 16 Grad.

 

Quelle: Wetterexperte Kai Zorn


Mehr zum Thema: