Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Gewitterzellen bilden sich am Mittwoch über RLP

Wie RPR1.Wetterexperte Kai Zorn erklärt, ist es ab morgen vorbei mit der trockenen Hitze in Rheinland-Pfalz. Ab dem Mittag bilden sich im Süden dunkle Wolken, die sich in einigen Regionen entladen könnten.

Blitz und Donner ab Wochenmitte

Ein kräftiges Hoch bestimmt nach wie vor das Wetter von der Südpfalz bis nach Köln. In den kommenden zehn Tagen sieht es damit größtenteils nach hochsommerlichem Juli-Wetter aus. Die Temperaturen bewegen sich an den Nachmittagen im groben Rahmen zwischen 24 und 32 Grad, dazu viel Sonnenschein.

„Doch vor allem um die Wochenmitte nimmt vorübergehend die Schwüle zu“, erklärt RPR1.Wetterexperte Kai Zorn. Ab Mittwochmittag bilden sich laut Deutschem Wetterdienst einzelne Schauer und teils kräftige Gewitter, möglicherweise kann es auch zu unwetterartigem Starkregen in einigen RLP-Regionen kommen. Blitz und Donner können zudem mit starken Windböen einhergehen.

Wo sich die Gewitterzellen entladen, ist – wie immer – schwer vorherzusagen. „Das Risikogebiet liegt jedoch häufiger südlich von Hunsrück und Taunus, weniger nördlich davon“, so Zorn.

 

Achtung vor Waldbränden!

Wo kein Gewitter niedergeht, bleibt es weiterhin trocken. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) weist daher auch für die kommenden Tage die Bevölkerung darauf hin, dass die Waldbrandgefahr in Rheinland-Pfalz extrem erhöht ist. In einer Region ist inzwischen sogar die höchste Stufe erreicht.

Hier geht es zum regionalen Waldbrandindex

 

Das RPR1.Kurzwetter:

Dienstag: Sonnig, im Süden Wolken, vereinzelte Gewitter. 24 bis 31 Grad. 

Mittwoch: Sonne und Wolken, örtliche Schauer und Gewitter. 25 bis 32 Grad. 

Donnerstag: Wechselhaft mit örtlichen Schauern und Gewittern. 23 bis 30 Grad.

Freitag: Im Norden sonnig, im Süden letzte Schauer und Gewitter. 23 bis 29 Grad.  

Samstag: Sonnig, 23 bis 30 Grad.

Sonntag: Sonnig, 23 bis 30 Grad.

Montag: Sonnig, 26 bis 32 Grad.

 

Quelle: Wetterexperte Kai Zorn / Deutscher Wetterdienst