Dringend: Freiwillige für Sammelstelle am Nürburgring gesucht!

Die Hilfs- sowie Spendenbereitschaft für die Opfer der Hochwasserkatastrophe ist enorm riesig. Vier Hallen am Nürburgring sind bereits voll mit Sachspenden, sodass es mittlerweile einen Annahme-Stopp gibt. Händeringend werden nun freiwillige Helfer*innen gesucht, die beim Sortieren helfen.

Helfende Hände gesucht!

Unmittelbar nach der Flutkatastrophe hat der Nürburgring reagiert und den TruckGP plus IDM am vergangenen Wochenende abgesagt, stattdessen wird aktiv angepackt und Hilfe geleistet. Mehrere Kongresshallen wurden zum Lager für Spenden umfunktioniert, die mittlerweile voll gefüllt sind. Kleider, Hygieneartikel und Lebensmittel stapeln sich auf einer Fläche, die so groß ist wie drei Fußballfelder.

Bereits über das Wochenende kamen ca. 120 LKWs mit Sachspenden angefahren, ca. 500 Helfer*innen waren im Einsatz, doch nun müssen diese Spenden sortiert werden, sodass sie an die Betroffenen weitergegeben werden können. Dafür werden dringend Freiwillige aus der Region gesucht, die am Nürburgring mitanpacken und sortieren. Im besten Fall sollten diese Personen auch in den nächsten Tagen zur Verfügung stehen. 

 

Annahme-Stopp für Kleidung

Da man mit dem Sortieren der Sachspenden nicht mehr hinterherkommt, bittet der ADAC darum, momentan darauf zu verzichten Kleiderspenden vorbeizubringen. Das erhöhte Verkehrsaufkommen behindere zudem den Einsatz der Rettungskräfte. 

Was dringend benötigt wird:

  • Gummistiefel
  • Spaten
  • Helfer*innen zum Sortieren
  • Gabelstapler sowie Gabelstaplerfahrer*innen

 

 

Die aktuelle Lage:

 


RPR Hilft e.V.: So kannst du den Flutopfern helfen

RPR Hilft e.V.: Spendenkonto für Flutopfer eingerichtet

Facebook-Gruppe: Hilfsnetzwerk für Flutopfer