Erste Hinweise nach schwerem sexuellen Missbrauch eines Kindes

Nach einem schweren Fall von sexuellem Missbrauch eines 13 Jahre alten Mädchens bei Altleiningen sind bei der Polizei jetzt mehrere Hinweise eingegangen. Weiterhin werde nach zwei direkten Zeugen gesucht.

Fahndung mit Phantombild erzielt erste Hinweise

Die Hinweise seien laut Kriminalpolizei Neustadt/Weinstraße zumindest vielversprechend. Man hoffe nun, dem Täter auf die Spur zu kommen. Der Gesuchte hatte sich am 26. April auf einem Feldweg bei Altleiningen an einem 13-jährigen Mädchen schwer sexuell vergangen. Vor wenigen Tagen hatte die Polizei dann ein Fahndungsfoto veröffentlichen können.

 

Wichtige Zeugen weiterhin gesucht

Zwei Radfahrer, die während des Tatgeschehens an dem Feldweg vorbeikamen, hatten offenbar angehalten und sich nach dem Wohlbefinden des weinenden Kindes erkundigt. Der Täter hatte sie aber mit einer Lüge abgewimmelt, sodass sie weiterfuhren. Die beiden direkten Zeugen sollen sich nach wie vor bei der Polizei melden.

Dabei handelt es sich um zwei Männer mit grauen Haaren. Beide trugen Fahrradhosen und -trikots, Fahrradhelme sowie Sonnenbrillen. Einer der Männer war rot gekleidet. Sie fuhren Straßenfahrräder (eins schwarz, das andere weiß) mit dünner Bereifung, evtl. Rennräder.
 

Hinweise bitte an die Kripo Neustadt unter der Tel.-Nr. 06321/854-4621 oder 06321/854-0.

 

Quelle: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße