Schwerer sexueller Missbrauch eines Kindes - Polizei fahndet nach Täter

Nach dem schweren sexuellen Missbrauch eines Mädchens bei Altleinigen im Frühjahr fahndet die Kriminalpolizei Neustadt jetzt mit einem Phantombild nach dem Täter. Zudem werden zwei Radfahrer gesucht, die mit dem Täter und dem Opfer gesprochen haben sollen.

Wichtige Zeugen gesucht!

Die Tat hat sich bereits am 26. April 2021 zwischen 12 und 18 Uhr auf einem Feldweg im Bereich Altleiningen (Gemarkung Langental) ereignet. Ein 13 Jahre altes Mädchen wurde schwer sexuell missbraucht. Gesucht wird neben dem per Phantombild skizzierten Täter auch nach zwei wichtigen Zeugen. Die beiden Radfahrer hatten während des Tatgeschehens offenbar angehalten und sich nach dem Wohlbefinden des weinenden Kindes erkundigt. Der Täter konnte sie aber durch eine Lüge beruhigen, sodass sie weiterfuhren.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • 30-35 Jahre alt
  • ca. 1,80m groß
  • dunkelblonde, lockige Haare
  • auffällig reine Haut
  • sprach Hochdeutsch ohne Akzent
  • trug eine dunkelgraue Jogginghose und einen dunkelblauen Pullover

Zum Phantombild des Täters

 

Die beiden Zeugen werden wie folgt beschrieben:

  • männlich mit grauen Haaren
  • beide trugen Fahrradhosen und -trikots sowie Fahrradhelme sowie Sonnenbrillen
  • einer der Männer war rot gekleidet
  • sie fuhren Straßenfahrräder (eins schwarz, das andere weiß) mit dünner Bereifung, evtl. Rennräder

 

Hinweise bitte an die Kripo Neustadt unter der Tel.-Nr. 06321/854-4621 oder 06321/854-0.

Quelle: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße