15-Jähriger aus RLP weiter vermisst: War es ein Verbrechen?

Bereits seit dem 15.04.2018 wird der in Unnau-Korb wohnhafte Jugendliche Daniel vermisst. Die Suche nach dem 15-Jährigen verlief bislang erfolglos – seine Eltern gehen inzwischen von einem Verbrechen aus.

++UPDATE, 19.09.2018:

Nachdem in der Westerwaldgemeinde Unnau am vergangenen Freitag eine männliche Leiche gefunden worden ist, herrscht nach der Obduktion nun traurige Gewissheit: Es handelt sich bei dem Toten um den seit fünf Monaten vermissten Jugendlichen aus Unnau-Korb.

 

++17.09.2019:

In der Westerwaldgemeinde Unnau ist eine männliche Leiche gefunden worden. Ein Bauer fand den Toten zwischen Rundballen. Es ist mit hoher Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass es sich um den seit fünf Monaten vermissten Jugendlichen aus Unnau-Korb handelt, teilte die Polizei mit.

+++

 

Eltern haben schlimmen Verdacht

Seit mittlerweile 18 Tagen ist Daniel aus Unnau im Westerwald verschwunden. Der 15-Jährige hatte sein elterliches Wohnhaus am Sonntagabend, gegen 19.00 Uhr, mit dem Hinweis, er habe sein Handy verloren und wolle dieses nun suchen, verlassen. Letztmalig wurde er kurze Zeit später von einer Dorfbewohnerin gesehen, als er in Korb in Richtung Bahnhof ging.

Seither fehlt jede Spur von dem Jungen. Die Eltern des 15-Jährigen befürchten mittlerweile das Schlimmste  - sie glauben nicht, dass der Jugendliche einfach abgehauen ist und gehen von einem Verbrechen aus.

 

Kein normaler Vermisstenfall

Die Suchaktionen der Ermittler sind bislang alle im Sande verlaufen. Es habe laut Polizei viele Hinweise gegeben, denen die Beamten auch nachgekommen sind – doch diese entpuppten sich immer als Fehlanzeige. Ein Polizeisprecher bestätigte gegenüber RPR1., dass es kein normaler Vermisstenfall sei. „Es ist natürlich kein normaler Ablauf, dass sich Vermisste – vor allem im Alter von 15 Jahren – so lange von zu Hause entfernen. In aller Regel, wenn es aus einer Trotzreaktion entstanden ist, melden sie sich nach ein paar Tagen wieder. Sie wollen Geld, sie wollen was essen. Das haben wir hier alles bislang nicht.“ Dennoch habe die Polizei keinen Hinweis auf ein Verbrechen. „Nichtsdestotrotz schließen wir das natürlich nicht aus.“

Der Junge war am Sonntagabend verschwunden, um sein Handy zu suchen. Natürlich ist auch die Polizei dieser Spur nachgegangen und hat versucht das Smartphone zu orten. „Leider Gottes hatte das Handy keine SIM-Karte.“

 

Polizei bittet weiterhin um Mithilfe

Wer hat den 15-Jährigen nach dem 15.04.18, 19.00 Uhr, gesehen? Hinweise erbittet die Polizei Hachenburg unter der Rufnummer 02662-9558-0.

Zu seiner Person:

  • Der Jugendliche ist ca. 175 -180 cm groß und 60 kg schwer.
  • Er hat eine schlanke Statur und dunkle, kurze Haare.
  • Bekleidet war er mit einem silbergrauen Trainingsanzug, gelben T-Shirt und schwarzen Adidas-Turnschuhen.

 

Quelle: Polizei / RPR1.

Radio online hören mit radio.de