Videodreh mit Waffe ruft Polizei auf den Plan

Einen Tag nach der Attacke auf den BVB-Bus hat ein Rapper in Dortmund einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst.

Dumme Idee

Der Mann war zum Dreh eines Musikvideos mit einer echt aussehenden Waffenattrappe durch Dortmund gefahren. Der Auftritt habe mehrere Bürger in Angst und Schrecken versetzt, hieß es bei der Polizei. Ermittler, darunter Spezialeinsatzkräfte, beendeten den «völlig deplatzierten Dreh». Der Rapper erhielt einen Platzverweis und eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

 

Quelle: dpa


Mehr zum Thema 

Bombenanschlag auf BVB-Bus - Dortmunder Profi und Polizist verletzt 

Nach Bombenexplosion: Was geht wirklich in den Köpfen der Spieler vor?

Bekennerschreiben soll Drohungen gegen Sportler und Prominente beinhalten

 

 

Radio online hören mit radio.de