Vater sucht nach Sohn – er findet ihn totgerast neben dem Haus

Diese tragische Geschichte aus England treibt den Menschen weltweit Tränen in die Augen: Der 18-jährige William Dorey wurde beim Joggen von einem Auto getötet. Sein Vater fand ihn tot auf dem Bürgersteig.

Vater findet ihn in der Nachbarschaft

Der 18 Jahre alte William Dorey aus Whitey Bay an der Ostküste Englands wollte eigentlich nur schnell eine Runde joggen gehen. Doch als er mehrere Stunden nicht nach Hause kam, machte sich sein Vater Sorgen und suchte in der Nachbarschaft nach ihm.

Ganz in der Nähe des Elternhauses wurde er auf einen Autounfall aufmerksam – die Polizei war bereits mit Blaulicht vor Ort. Nach einem kurzen Gespräch mit den Beamten riss es dem Vater den Boden unter den Füßen weg: Das Todesopfer des Unfalls war sein Sohn William.

 

Illegales Straßenrennen geliefert

Es stellte sich heraus, dass der 18-Jährige Opfer eines illegalen Straßenrennens geworden war. Die beiden 18 und 20 Jahre alten Täter waren bereits von der Polizei festgenommen worden und saßen im Streifenwagen nebenan. Einer der Fahrer hatte beim dem irren Rennen die Kontrolle über seinen Wagen verloren und den unschuldigen jungen Mann auf dem Bürgerstieg erfasst. Er war sofort tot.

Im anschließenden Gespräch mit den Rasern konnte sich der Vater nicht zurückhalten: „Unsere Leben sind zerstört. Für ein paar Minuten kindischen, egoistischen Spaß!“

Die beiden Männer wurden inzwischen zu Haftstrafen von sechs beziehungsweise vier Jahren verurteilt.

 

Quelle: Express

Radio online hören mit radio.de