Huawei verliert die Android-Lizenz!

Von der US-Regierung wurde der Smartphone-Gigant Huawei aus China auf eine schwarze Liste gesetzt. Mit diesen Folgen:

"Sanktionen" gegen Unternehmen

Der Google-Mutterkonzern Alphabet hat, laut Spiegel Online, Teile seiner Geschäftsbeziehungen zu Huawei abgebrochen. Jetzt werden vermutlich weder Bauteile geliefert, noch Softwareprogramme. Somit wird Huawei keinerlei Updates des Android-Betriebssystems bekommen. Einzig und alleine die freien Quelltexte (OpenSource) können dann noch verwendet werden.

 

Apps fallen weg

Auch die eigenen Apps wie GMail und Store-Apps wie Google Play werden vermutlich von den Handys verschwinden. Details dieser Maßnahmen werden scheinbar noch diskutiert. Zu Stellungnahmen konnte weder Google noch Huawei erreicht werden.

Dem Konflikt auf dem Smartphone-Markt geht ein großer Streit zwischen der US-Regierung und den Chinesen voraus. Präsident Donald Trump wirft dem Konzern vor, mit seinen Produkten Spionage zu betreiben.