LIVE
HAPPY NOW - Zedd / Elley DuhÉ

SEK-Polizisten suchen mit Beil bewaffneten Mann in RLP

Ein mit einem Beil bewaffneter Mann hat am Montagabend in Traben-Trarbach einen stundenlangen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Er ist noch immer auf der Flucht

++Update: Der Verdächtige wurde festgenommen!

Das wissen wir bisher 

 

Frau mit Beil attackiert

Wie der Volksfreund berichtet, soll der Mann seine Frau am Abend mit einem Beil angegriffen haben. Ihr gelang es jedoch  zu flüchten und die Polizei zu alarmieren. Den Beamten erzählte sie, dass ihr Mann sie attackierte und dabei gesagt habe: „Bevor ich wieder in den Knast gehe, nehme ich noch ein paar mit.“

Daraufhin rückte ein Spezialeinsatzkommando (SEK) am Abend an, um den Mann in einem Ortsteil der Moselstadt im Landkreis Bernkastel-Wittlich festzunehmen. Allerdings war mehr als vier Stunden nach der Alarmierung der Beamten nicht klar, wo sich der Gesuchte genau befindet.

 

Angreifer noch immer auf der Flucht

Zunächst hieß es, er habe sich allein in einem Mehrfamilienhaus verschanzt. Später erklärte ein Polizeisprecher, es sei nicht ganz sicher, wo der Mann sei. „Er könnte auch aus dem Haus geflohen sein.“ Die SEK-Kräfte blieben in der Nacht weiterhin vor Ort und suchten nach dem Bewaffneten.

Gegen 21:30 Uhr brach das SEK dann laut dem Volksfreund die Suche jedoch ab. Verminderte Kräfte waren in der Nacht mit Hubschrauber und Wärmebildkamera weiterhin unterwegs – jedoch fehlt von dem Frührentner noch immer jede Spur.

 

Quelle: dpa