Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Am Mittwoch ist Stichtag: Jetzt noch schnell Steuererklärung machen

Für die Steuererklärung konnte man sich ab diesem Jahr zwei Monate länger Zeit lassen: Am Mittwoch, den 31. Juli 2019 ist allerdings Schluss mit der Frist und die Unterlagen müssen beim Finanzamt eingereicht sein - ansonsten könnten hohe Strafen drohen.

Achtung vor verpassten Fristen

Die Verschiebung des Abgabetermins im Laufe eines Jahres wurde in mehreren Bundesländern schon auf den 31. Juli gelegt. Ab diesem Jahr ziehen jetzt die letzten Länder nach, damit ist der 31. Mai als Abgabetermin endgültig passé.

Wer trotz zwei Monaten mehr Zeit die Frist verstreichen lässt, hat ab sofort mit höheren Strafen zu rechnen. Jeder angefangene Monat Verspätung kostet jetzt einen Zuschlag von 0,25 Prozent. Mindestens werden jedoch 25 Euro fällig, die Höchststrafe beträgt 25.000 Euro. Ein Aufschub der Frist kann nach einem detaillierten schriftlichen Antrag auf Grund von Krankheit, familiären Problemen und Auslandsaufenthalten gegeben werden. Auch fehlende Unterlagen sind ein Grund, die Frist nochmals verlängern zu lassen.

 

 

Steuerschätzungen oft zu hoch

Bei einer fehlenden Steuererklärung berechnet das Finanzamt oftmals mehr Abgabe, als eigentlich nötig ist. Wenn dies der Fall ist, haben die Betroffenen einen Monat Zeit, gegen den Schätzbescheid Einspruch zu erheben und die Steuererklärung nachzureichen.

 

Sieben positive Steuer-Veränderungen

Mehr Zeit, höhere Freibeträge und mehr Kindergeld – das sind nur ein paar der Veränderungen, über die sich Steuerzahler in diesem Jahr freuen dürfen:

 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.