Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Ryanair: Zwei Meter Loch in Flugzeug-Tragfläche!

Nach einer unplanmäßigen Zwischenlandung einer erst vier Monate alten Boeing 737, wurde nach dem Aufsetzen das ganze Ausmaß klar: Im Flügel klaffte ein zwei Meter großes Loch.

Probleme am Fahrwerk

Der Ryanair Flug FR5214 brach am Dienstagabend gegen 18:50 Uhr in Richtung der italienischen Stadt Bari auf. Schon kurz nach dem Abflug stellten die Piloten fest, dass sich das Fahrwerk nicht korrekt einfahren lies. Aus diesem Grund beschloss die Crew, zum Startflughafen im Hunsrück zurückzukehren. Im Anschluss an diese Entscheidung kreiste die Boeing noch über dem Hunsrück, um genug Treibstoff zu verbrauchen. Nur so lies sich ein sicherer Landevorgang einleiten.

 

 

 

Zwei Meter Riss in Tragfläche

Als das Flugzeug wieder sicher den Boden erreichte, trauten mehrere Passagiere ihren Augen nicht. Nahe der Flugzeugkabine zeigte sich ein zwei Meter breites Loch im Flügel: Genau an der Stelle, an welcher auf der Unterseite das Fahrwerk eingezogen wird. Nun untersuchen Experten den Vorfall und versuchen darzustellen, wann genau das Loch entstand. Bis jetzt herrscht noch Unklarheit über den Problemablauf.

Laut Stern wurden die Passagiere des Fluges mit einer Ersatzmaschine nach Bari geflogen.

 


Weitere Themen

Mehr von RPR1.