LIVE
NOTHING BREAKS LIKE A HEART - Mark Ronson / Miley Cyrus

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Achtung Hundebesitzer: Lasst eure Tiere nicht über heißen Asphalt laufen!

Hundebesitzer sollten bei den aktuellen Temperaturen besonders auf ihren Vierbeiner achten. Dazu gehört, dass die Tiere nicht alleine im Auto zurückgelassen werden sollten. Aber auch beim Gassigehen ist Vorsicht geboten! Eine Tierarztpraxis aus Florida hat auf ihrer Facebook-Seite ein Foto veröffentlicht, das alle Hundehalter wachrütteln sollte...

Schmerzhafte Verbrennungen

Steigen die Temperaturen auf 30 Grad und mehr, wie diese Woche erwartet wird, führt dies schnell zu überhitzten Straßen und Gehwegen. Auf dem glühenden Asphalt würde dann sicherlich kein Mensch barfuß laufen! Natürlich spüren auch Hunde diese Hitze und leiden ebenso wie wir darunter.  

Ein Foto, welches eine amerikanische Tierarztpraxis auf Facebook veröffentlicht hat, zeigt die fatalen Auswirkungen des brennenden Straßenbelags auf die Pfoten eines Hundes.

Überprüft die Temperatur der Straße!

Gerade Asphalt heizt sich im Sommer extrem auf und kann bei den Tieren zu schmerzhaften Verbrennungen führen. Daher ist es besonders wichtig, vor dem Gassi gehen zu überprüfen, wie heiß die Straße wirklich ist. Könnt ihr schon nicht mehr barfuß darauf laufen, weil es viel zu warm ist, solltet ihr diese Strapazen auch keinesfalls eurem Hund zumuten!

Deshalb: Hunde immer im Schatten laufen lassen, oder auf Gras oder kühleren Wald- und Feldwegen spazieren gehen! So hat auch eurer Vierbeiner Spaß an einem Ausflug ins Freie.

Weitere Themen

Mehr von RPR1.