LIVE
Easy like Sunday - Down Jonez

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Wer so heißt, soll erfolgreicher sein und mehr verdienen!

Über die Vornamen eines Menschen werden häufig etliche Rückschlüsse gezogen, wie zum Beispiel über Alter, Herkunft, Intelligenz, Bildungsgrad und Kulturkreis. Laut einer neuen Studie sollen Personen mit folgenden Namen die derzeitigen Topverdiener in Deutschland sein. Ist dein Name dabei?

Neue Studie über Vornamen 

Das Job-Portal „Adzuna“ hat in einer großen Studie untersucht, wie sich der Vorname auf das Gehalt und dem Erfolg im Beruf auswirken. Dafür untersuchten die Forscher 5.541 aktuelle Lebensläufe von Spitzenverdienern mit einem Jahresgehalt über 50.000 Euro.

Laut der Studie gilt: Je kürzer, einfacher und einprägsamer der Name, umso besser. Personen mit einsilbigen Namen sollen demnach mehr verdienen, als Menschen mit zwei Silben.

Kurze Namen sollen Personalern daher leichter im Gedächtnis bleiben. Doppelnamen würden dagegen Entscheidungsschwäche in der Familie zeigen.  

 

Laut der Untersuchung sind das die derzeitigen Topverdiener in Deutschland:

Bei den Männern

  • Dirk (120.200,31 Euro Durchschnittsgehalt)
  • Rainer (112.152,64 Euro)
  • Jürgen (110.087,80 Euro)
  • Harald (109.189,55 Euro)
  • Peter (108.529,59 Euro)
  • Klaus (100.273,52 Euro )
  • Hans (96.338,66 Euro)
  • Thomas (95.854,83 Euro)
  • René (95.566,03 Euro)
  • Ralf (95.500,46 Euro)

 

Bei den Frauen

  • Sabine (83.638,06 Euro)
  • Susanne (82.689,65 Euro)
  • Claudia (78.934,43 Euro)
  • Andrea (78.009,12 Euro)
  • Tanja (74.290,90 Euro)
  • Sandra (64.989,75 Euro)
  • Anna (62.682,49 Euro)
  • Martina (59.605,36 Euro)
  • Nina (57.789,02 Euro)
  • Maria (56.758,88 Euro)

 

Knackpunkt der Studie: Bei den Ergebnissen wurde die Altersstruktur der Befragten nicht berücksichtigt. Demnach hat die Umfrage meist nur Gutverdiener befragt, die jedoch meist viele Jahre Berufserfahrung besitzen. Daher tauchen in der Liste vor allem beliebte Namen aus den 70er und 60er-Jahren auf.

 

Quelle: Express


Mehr zum Thema:

Weitere Themen

Mehr von RPR1.