LIVE
LATE NIGHT FEELINGS - Mark Ronson / Lykke Li

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Nase in zwei Minuten freibekommen - ganz ohne Spray!

Besonders unangenehm, wenn einen die Erkältung erwischt hat, ist die verstopfte Nase. Wir zeigen dir, wie du in zwei Minuten wieder durchatmen kannst - ganz ohne Nasenspray.

Kein Nasenspray nötig

Sobald jemand um einen herum anfängt zu niesen oder zu schniefen, ist es oftmals nur eine Frage der Zeit, bis es einen selbst erwischt und man nur noch mit Taschentüchern bewaffnet das Haus verlässt. Besonders lästig an einer Erkältung ist eine verstopfte Nase.

Vor allem der Versuch, am Abend einzuschlafen wird zur Qual: Man wälzt sich von links nach rechts, in der Hoffnung, eine Position zu finden, in der man etwas durchatmen kann - oftmals vergebens.Häufig ist dann Nasenspray der letzte Ausweg, doch auf Dauer können die abschwellenden Inhaltsstoffe die Schleimhäute schädigen und sogar zu einer Abhänigigkeit führen.

 

Nase schnell frei bekommen - so klappt es!

Mit den beiden folgenden Tricks wird eine verstopfte Nase innerhalb von zwei Minuten frei - ganz ohne Medikamente:

1. Akupressur

Drücke Deine Zungenspitze für etwa eine Sekunde gegen Deinen Gaumen. Zeitgleich drückst Du ebenso lange mit Zeige- und Mittelfinger auf die Stelle an Deiner Stirn, genau zwischen den Augenbrauen. Lasse Gaumen und Stirn wieder los und wiederhole die Übung für etwa 20 Sekunden. 

2. Den Atem anhalten

Atme tief ein, lege Deinen Kopf in den Nacken und halte Deine Nase zu. Bleibe mit angehaltenem Atem so lange in dieser Postition, bis Dir die Luft ausgeht. 

Nun solltest Du wieder tief und frei durchatmen können! Bei einer Erkältung empfiehlt es sich besonders, diese Übungen kurz vor dem Schlafengehen zu machen, damit Du ungestört ein- und durchschlafen kannst.

 

Die Anleitung als Video gibt's hier:

 

Nasenspray fördert sogenannte Stinknase

Schon gewusst? Nasenpray schädiggt auf Dauer nicht nur die Schleimhäute und kann abhängig machen, sondern auch eine sogenannte "Stinkenase" hervorrufen (auch „Ozäna“ genannt). Es siedeln sich in einem solchen Fall Bakterien an, die einen fauligen und unangenehmen Geruch verursachen können. Zwar nimmt der Betroffene diesen  nicht wahr, sein Umfeld aber dafür umso mehr.

 

 

Hausmittel bei Heuschnupfen

Ist die klassische Erkältungszeit vorbei, geht es für Allergiker auf schon in die nächsten Schnupfen-Runde, wenn die Pollen wieder fliegen. Um auch im Frühling bestens gewappnet zu sein, gibt es sehr gute Hausmittel bei Heuschnupfen

 

  • Dampfbad mit Kochsalzlösung: Durch den Dampf wird die Nasenschleimhaut befeuchtet und der Juckreiz so direkt gelindert.
  • Feuchte Augenmaske: Einfach einen feuchten, kalten Stofflappen auf die Augen packen und einige Minuten liegen lassen.
  • Abends duschen: Pollen verfangen sich leicht in den Haaren. Daher empfiehlt es sich, vorm Schlafengehen noch unter die Dusche zu steigen.
  • Vitamindepots füllen: Vitaminreiche Lebensmittel sind ein Muss auf jedem Speisenplan und können sich positiv auf die Allergie auswirken. Bei Salami, Käse und auch Weißwein drohen Heuschnupfenbeschwerden allerdings schlimmer zu werden. 
  • Brille statt Linsen: Wer die Wahl hat, sollte in der Allergiesaison lieber auf Kontaktlinsen verzichten. Die ohnehin schon gereizten Augen werden durch eine Brille weniger angestrengt.

 

 

Wenn es besonders akut ist: Schnupfen in 24 Stunden loswerden

Ron Eccles, Professor an der britischen Universität in Cardiff, glaubt einen Plan entwickelt zu haben mit dem  Schnupfen innerhalb von nur 24 Stunden verschwinden kann:

  • 7 Uhr: Nimm nach dem Aufstehen eine heiße Dusche. Der Körper wird dabei aufgewärmt, gleichzeitig löst der warme Dampf den Schleim.
     
  • 8 Uhr: Zum Frühstück empfiehlt der Wissenschaftler eine Müslimischung aus Haferflocken, dunklen Trauben, Blaubeeren, Äpfeln, Nüssen und Naturjoghurt. Dazu sollte unbedingt ein Glas Orangensaft getrunken werden.
     
  • 10 Uhr: Thymian-Tee mit Honig senkt laut dem Experten den Cortison-Spiegel und stärkt dabei das Immunsystem.
     
  • 12 Uhr: Mache einen kurzen Spaziergang an der frischen Luft.
     
  • 13 Uhr: Zum Mittagessen empfiehlt Eccles Hühner-Suppe. Das enthaltene Eiweiß ist wichtig zur Abwehr von Viren.
     
  • 15 Uhr: Trinke erneut eine Tasse Tee und ein Glas frisch gepressten Orangensaft.
     
  • 18 Uhr: Koche Pfannen-Gemüse mit Chili, Curry, Ingwer und Knoblauch. Dies macht die Atemwege frei und tötet Bakterien ab.
     
  • 21:30 Uhr: Vor dem Schlafengehen rät der Expert noch ein Fußbad mit drei Esslöffeln Senfmehl zu nehmen. Dies kurbelt die Durchblutung an. Das Wasser sollte auf eine Temperatur von rund 37 Grad erwärmt werden.

 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.