Regenwolke
jrperes / pixabay
Regenwolke
Das RPR1.Wetter mit Dominik Jung

Gewitter und lokale Unwetter: Wechselhafte Woche in RLP

Die Temperaturen über 30 Grad lassen wir im Südwesten Deutschlands bald hinter uns. Auf ungemütliche Tage folgt dennoch ein stabiler Altweibersommer!

Sehr schöne Tage im Blick

Ist der Sommer jetzt endgültig verschwunden und macht dem Herbst Platz? Wir haben beim RPR1.Wetterexperten nachgefragt! „In dieser Woche geht es in Deutschland etwas wechselhafter zu. Stellenweise gibt es Schauer und Gewitter. Lokal sind Unwetter möglich. Doch die Wärme bleibt vielfach erhalten. Erst zum Freitag wird es ein ganzes Stück frischer und deutlich wechselhafter. Dann fällt auch mal längere Zeit Regen. Ab Sonntag setzt sich dann jedoch wieder die Sonne durch und nächste Woche scheint sich ein stabiles Hoch zu etablieren. Das bringt ganz Deutschland dann den Altweibersommer. Der Begriff "Altweibersommer" bezieht sich auf eine meteorologische Erscheinung, die oft im späten Herbst, typischerweise im September oder Oktober, auftritt. Ein Altweibersommer ist gekennzeichnet durch ungewöhnlich warmes und trockenes Wetter, oft mit sonnigem Himmel und klaren Tagen, obwohl die Temperaturen bereits kühler werden und der Herbst in vollem Gange ist. Der Ursprung des Begriffs "Altweibersommer" ist nicht eindeutig geklärt, aber er hat nichts mit älteren Frauen zu tun. Eine Theorie besagt, dass er von der Spinnwebenbildung in der Herbstluft abgeleitet sein könnte, die an lange, zarte Fäden erinnert, die von Spinnen gewebt werden, und diese Fäden könnten metaphorisch mit dem grauen Haar älterer Frauen verglichen worden sein. In einigen Regionen werden dem Altweibersommer auch andere Namen gegeben, wie "Goldener Oktober" oder "Herbsteintritt." Es handelt sich um eine angenehme Wetterperiode, die oft von Menschen genutzt wird, um Aktivitäten im Freien zu genießen, wie Spaziergänge, Wanderungen oder Picknicks, bevor der Winter einsetzt. Da könnten unser noch einige sehr schöne Tage auf Deutschland zukommen“ erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung, Geschäftsführer Q.met GmbH, gegenüber dem Wetterportal wetter.net.

Schwere Gewitter, Hagel, Starkregen, Sturmböen, aber: Stabiles Hoch in Sicht! Altweibersommer!
Schwere Gewitter, Hagel, Starkregen, Sturmböen, aber: Stabiles Hoch in Sicht! Altweibersommer!

So geht es in den kommenden Tagen weiter:

Montag: 22 bis 30 Grad, aus Westen Schauer und Gewitter, stellenweise Unwetter

Dienstag: 18 bis 24 Grad, meist freundlich, kaum Schauer

Mittwoch: 23 bis 28 Grad, viel Sonnenschein, kaum Schauer oder Gewitter

Donnerstag: 24 bis 29 Grad, viel Sonnenschein, gegen Nachmittag aus Westen Schauer und Gewitter

Freitag: 15 bis 20 Grad, viele Wolken und Schauerwetter, wenig Sonnenschein, windig

Samstag: 15 bis 20 Grad, Mix aus Sonnenschein und Wolken, Schauer

Sonntag: 17 bis 22 Grad, meist viel Sonnenschein und trocken

Montag: 17 bis 23 Grad, oft sonnig und trocken

Dienstag: 18 bis 23 Grad, meist viel Sonnenschein und trocken

 

Quelle: Dominik Jung, wetter.net

COLDPLAY mit FEELSLIKEIMFALLINGINLOVE

RPR1. - Die beste Musik im Radio

RPR1. - Die beste Musik im Radio

Die neuesten Nachrichten und die beste Musik für Rheinland-Pfalz


Es läuft:
COLDPLAY mit FEELSLIKEIMFALLINGINLOVE