RPR Hilft
Gesamtsumme 66.668 €
Judith Brilmayer 30 €
Ula Merker 100 €
Margit Leonhard 50 €
Hubert Graf 50 €
Gesamtsumme 66.668 €
Bärbel Kiel 50 €
Eckhart Dickten 10 €
Elke und Werner Bonn 50 €
Uta Bulic 50 €
Gesamtsumme 66.668 €
Silvia Reles 300 €
Susanne Vauz 50 €
Spende jetzt!

RPR HILFT e.V.
Liga Bank Speyer
IBAN: DE12 7509 0300 0000 0810 00
BIC-Code: GENODEF1M05

Tödliche Badeunfälle im Rhein-Neckar-Kreis

Am Wochenende haben sich im Rhein-Neckar-Kreis zwei tödliche Badeunfälle ereignet. Sowohl in Bensheim, als auch in Heidelberg kam für zwei junge Männer jede Hilfe zu spät.

Tragischer Badeunfall in Heidelberg

Ein 32-Jähriger verstarb am Sonntagabend nach einem tragischen Badeunfall im Neckar in Heidelberg. Polizei und Rettungskräfte wurden gegen 18.39 Uhr verständigt. Der Mann stieg an der Neckarwiese ins Wasser und tauchte nicht mehr auf. Im Rahmen umfangreicher Suchmaßnahmen unter Hinzuziehung von Wasserschutzpolizei, Feuerwehr, DLRG und Rettungshunden konnte er durch einen Taucher der Feuerwehr Heidelberg nur noch leblos geborgen werden. Er  wurde unter laufenden Reanimationsmaßnahmen in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort erlag er später seinen Verletzungen. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

 

 

26-Jähriger ertrinkt im Niederwald-See in Bensheim

Der 26-Jährige aus dem hessischen Biedenkopf war zusammen mit zwei Freunden gegen 13:20 Uhr im Niederwald See in Bensheim schwimmen gegangen. Aus bislang unbekannten Gründen geriet er unter Wasser und verschwand. Sowohl Freunde, als  auch herbeigerufene Rettungskräfte der Feuerwehr und DLRG suchten  nach dem Mann. Er konnte nach knapp einer Stunde gefunden und  geborgen werden. Zunächst waren die sofort eingeleiteten  Reanimationsversuche erfolgreich, sodass das Opfer in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht wurde. Dort verstarb er allerdings gegen 15:30 Uhr.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang und der Todesursache aufgenommen. Freunde und am See eintreffende Angehörige wurden durch die Polizei und das Kriseninterventionsteam des Landkreises Bergstraße betreut.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim / Polizeipräsidium Südhessen