Fehler bei Qualitätskontrolle von Brennstäben

Bei der Herstellung einzelner Brennstäbe für französische Atomkraftwerke hat es Fehler in der Qualitätskontrolle gegeben. Der Stromkonzern EDF teilte heute mit, dass er darüber vom Zulieferer Areva informiert worden sei.

Dieser Zulieferer könne nicht belegen, dass die Qualitätskontrolle zur Dichtheit dieser Brennstäbe ausgeführt wurde. Laut  EDF sind 14 Brennstäbe betroffen - einer davon sei im Atomkraftwerk Cattenom nahe der deutschen Grenze im Einsatz. Laut EDF gab es allerdings keine Auffälligkeiten.   

Quelle: dpa