LIVE
GET LUCKY - Daft Punk / Pharell Williams

Illegales Autorennen auf A3 gestoppt: Über 100 km/h zu schnell!

Zwei Autofahrer haben sich am Mittwochvormittag auf der A3 bei Neustadt im Kreis Neuwied ein Rennen geliefert. Mit teils bis zu 250 Stundenkilometern rasten sie durch eine 130er-Zone Richtung Köln, teilte die Polizei mit.

Beide Männer unter Drogeneinfluss

Immer wieder kommt es zu illegalen Autorennen mit katastrophalen Folgen. Das zeigte der schwere Unfall, zu dem es Anfang Oktober auf der A66 nahe Wiesbaden kam, als sich drei Sportwagen ein Rennen lieferten. Einer der Fahrer verlor die Kontrolle und krachte in den Wagen einer unbeteiligten Frau, die noch an der Unfallstelle starb. 

Mit teils bis zu 250 Stundenkilometern in einem 130er-Bereich lieferten sich nun zwei Autofahrer am Mittwochvormittag (11.11.) ein illegales Rennen auf der A3 bei Neustadt (Kreis Neuwied), das Zeugen der Polizei meldeten. Zivile Polizisten filmten die beiden Männer in ihren hochmotorisierten Fahrzeugen. 

Erst bei Siegburg in Nordrhein-Westfalen hätten die Beamten die Fahrer anhalten und kontrollieren können, hieß es. Wie sich den Angaben zufolge herausstellte, stand einer der beiden Fahrer, ein 39 Jahre alte Mann, unter Amphetamin-Einfluss. Der andere, ein 44-Jähriger, soll Kokain konsumiert haben. Die Autos wurden demnach sichergestellt, beide Männer mussten zudem eine Blutprobe abgeben.

 

Quelle: dpa