ZiegenHund_HEADER_dpa.jpg
ZiegenHund_HEADER_dpa.jpg
Rheinland-Pfalz: Koblenz

Ungleiches Duo: Ziege und Hund in Auto eingesperrt

Ein ungewöhnliches Paar von Tieren musste das Veterinärsamt am Montag (26.09.) aus einem Auto befreien.

Seit Sonntag eingesperrt

Als die Polizei vor Ort eintraf, stellte sich heraus, dass der Hund und die Ziege bereits seit mindestens Sonntag im Auto eingesperrt waren. Noch während der Befreiungsaktion tauchte die Halterin der Tiere auf und äußerte lautstark ihr Unverständnis über den laufenden Einsatz. Die Polizei musste daraufhin das Veterinärsamt unterstützen, damit sie ihre Arbeit verrichten konnten.

Der Hund musste aufgrund seines gesundheitlichen Zustands in tierärztliche Behandlung, während die Ziege ins Tierheim gebracht wurde. Ein Dialog war mit der Tierhalterin nicht möglich. Sie erwartet nun ein entsprechendes Verfahren.

Quelle: Polizeipräsidium Koblenz