LIVE
BETTER TOMORROW - Matt Simons

Familienvater und Kleinkind bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall in Worms sind am Donnerstagabend drei Personen schwer verletzt worden, darunter ein fünfjähriger Junge. Die Polizei fand Betäubungsmittel im Wagen des Verursachers.

Frontalzusammenstoß auf Kreisstraße

Der Unfall ereignete sich gegen 22:15 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Worms-Pfeddersheim und Worms-Pfiffligheim. Ein 39-jähriger Familienvater war mit seinem fünfjährigen Sohn im PKW unterwegs, als ihm auf gerader Strecke 29-jähriger Wormser auf seiner Fahrspur entgegenkam. Beide Autos prallten frontal aufeinander, wodurch die Fahrer eingeklemmt und schwer, jedoch nicht lebensgefährlich verletzt wurden. Auch der Fünfjährige wurde mit einem gebrochenen Arm und Kopfverletzung ins Krankenhaus gebracht.

 

Weiße pulvrige Substanz im Wagen

An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 40.000 Euro. Ein Gutachter wurde hinzugezogen und beide PKW sichergestellt. Im Wagen des 29-Jährigen wurde eine weiße pulvrige Substanz aufgefunden, bei der es sich nach einem Schnelltest um Betäubungsmittel handelt, teilte die Polizei mit. Ein weiteres Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. 

 

Quelle: Polizeidirektion Worms