B9 nach nächtlicher Sperrung wieder frei

Ein Gefahrgutlaster hatte am Abend seine Ladung verloren.

Die Bundesstraße war deshalb für fast sechs Stunden kurz vor dem Autobahnkreuz Ludwigshafen-Nord in Richtung Worms voll gesperrt. Bei dem Gefahrstoff handelte es sich um Formaldehyd, das der LKW kurz zuvor bei der BASF geladen hatte. Der Chemiekonzern informierte den Fahrer des Lasters telefonisch darüber, dass er Ladung verliere. Daraufhin begleitete ihn die Werksfeuerwehr zurück nach Ludwigshafen. Eine Spezialfirma rückte an, um die B9 zu reinigen, zwei Autofahrer sowie sechs Polizisten mussten wegen Atemwegsreizungen behandelt werden.

Quelle: dpa