Weintrauben-Diebstahl in Deidesheim aufgeklärt

Nachdem vergangene Woche 1,6 Tonnen Weintrauben im pfälzischen Deidesheim von unbekannten Tätern entwendet wurden, hat sich der Fall inzwischen aufgeklärt.

Weinberg verwechselt

Die Aufregung vergangene Woche war groß, als bekannt wurde, dass 1,6 Tonnen Weintrauben aus einem Wingert in Deidesheim  gestohlen wurden. Wer tut so etwas?

Wie die Rheinpfalz nun von dem betroffenen Winzer erfahren haben will, hat es sich dabei – wie von ihm erhofft – nicht um einen Diebstahl gehandelt. Tatsächlich wurde der Weinbauer Opfer eines folgenschweren Irrtums! Demnach habe sich ein nicht ortskundiger Vollernter-Fahrer, der im Auftrag eines Kollegen unterwegs gewesen sei, im Weinberg geirrt.

Der Winzer hat den Rheinpfalz-Angaben zufolge inzwischen seine Anzeige bei der Polizei zurückgezogen. Zudem habe er eine Vereinbarung über Ersatz mit dem betreffenden Winzer getroffen. Die geernteten Trauben sind nämlich bereits verarbeitet worden.

Radio online hören mit radio.de