LIVE
Face 2 face - The Diventa Project

RLP sperrt sieben Millionen Liter Wein – wegen Betrugsverdachts!

Es geht um Weinbetrug im großen Stil: Das rheinland-pfälzische Landesuntersuchungsamt hat sieben Millionen Liter Wein gesperrt.

Banden- und gewerbsmäßiger Betrug

Ins Fadenkreuz der Ermittler gerieten demnach neun Beschuldigte aus Rheinhessen, denen banden- und gewerbsmäßiger Betrug sowie Irreführung nach dem Wein- und Ökolandbaugesetz vorgeworfen wird. Insgesamt wurden sieben Millionen Liter Wein vom rheinland-pfälzischen Landesuntersuchungsamt gesperrt, schreibt die Bild-Zeitung unter Berufung auf einen Behördensprecher am Dienstag.

 

Weine fälschlicherweise mit Bio-Siegel deklariert?

Betroffen seien rund sechs Millionen Liter Wein aus dem Lager der rheinhessischen Kellerei plus eine Million schon an den Kunden gelieferte Liter. Die Behörde wirft dem Winzer laut Bild-Zeitung vor, Weine aus unterschiedlichem Anbau verschnitten und als Weine aus Einzellagen und reinen Rebsorten verkauft zu haben. Darüber hinaus sollen Bio- und normale Weine vermischt worden sein.

Die Prüfung der Unterlagen läuft noch. Zuvor hatte die „Allgemeine Zeitung“ darüber berichtet.