„Weihnachts-Waschbär“ verirrt sich in Heidelberger Schaufenster

Kurioser „Einbruch“ in der Heidelberger Innenstadt: Ein Waschbär hat es sich in einem weihnachtlich geschmückten Schaufenster bequem gemacht.

Nanu, was sitzt denn da?

Am frühen Mittwochmorgen staunte ein Zeuge nicht schlecht, als er im Schaufenster eines Modegeschäfts in Heidelberg nicht nur Kleider, sondern auch einen Waschbären sah. Der hatte sich offenbar schon vor den Öffnungszeiten Zutritt verschafft und war im Modehaus auf Entdeckungstour.

Die alarmierten Beamten des Polizeireviers Heidelberg-Mitte umstellten wenige Minuten nach dem Anruf der Zeugin um 6.25 Uhr das Gebäude in der Hauptstraße. Als der tierische Einbrecher auf die Uniformierten aufmerksam wurde, versuchte dieser sich hinter der Weihnachtsdekoration zu verstecken, was ihm allerdings misslang. Nachdem der Waschbär seine aussichtslose Lage erkannt hatte, legte er sich freiwillig auf den Boden und ließ sich anschließend durch die Tierrettung Rhein-Neckar widerstandslos festnehmen.

Ein Sach- oder Diebstahlsschaden entstand nicht. Wie der Kleinbär allerdings in das Gebäude gelangte ist Gegenstand weiterer Ermittlungen ebenso wie seine Herkunft.

Waschbär (1).jpg

Bild: Polizeipräsidium Mannheim

 

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim