LIVE
DON'T LET ME GO - Kelvin Jones

Welche Warnstufe hat mein Landkreis erreicht?

In ganz Deutschland steigen die Fälle von Corona-Infektionen. Und auch in Rheinland-Pfalz wurde binnen der letzten 24 Stunden ein deutlicher Anstieg verzeichnet. Wie es in den einzelnen Landkreisen aussieht, erklären wir hier.

Starker Anstieg

Über 4000 neue Corona-Fälle in Deutschland – 1200 mehr als gestern: Spätestens mit dem Erscheinen der aktuellen Zahlen am Donnerstagmorgen wurde klar, dass das Coronavirus hierzulande wieder stärker um sich greift.

Auch beim Blick nach Rheinland-Pfalz sehen wir steigende Zahlen. Wie das Gesundheitsministerium in Mainz am Donnerstag mitteilte (Stand 10.20 Uhr), steckten sich seit Beginn der Pandemie nunmehr 11.547 Menschen in RLP an. Aktuell seien im Land 1394 Menschen infiziert, 115 mehr als am Vortag. Vergleichsweise deutlich waren die Anstiege in den Kreisen Kaiserslautern sowie Mainz-Bingen. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus blieb landesweit bei 256. Überstanden haben die Erkrankung 9897 Menschen.

 

Neuwied am stärksten betroffen

Spitzenreiter unter den RLP-Landkreisen bleibt weiterhin Neuwied. Dort wurden binnen sieben Tagen 40 Fälle pro 100.000 Einwohner gezählt. Am Mittwoch hatte dieser Wert sogar bei 44 gelegen. Andersherum die Entwicklung im Kreis Mainz-Bingen: Hier stieg die sogenannte Sieben-Tages-Inzidenz von 19 am Vortag auf nun 29. In der Stadt Mainz wurden 39 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen registriert, am Mittwoch waren es 33 gewesen. Im Kreis Kaiserslautern stieg dieser Wert von 10 auf nunmehr 24 ebenfalls deutlich. Am Donnerstag gab es keine Kreise oder Städte in Rheinland-Pfalz ohne neue Infektion.

 

Wie hoch ist die Zahl in meinem Landkreis?

In Rheinland-Pfalz ist kürzlich eine sogenannte „Corona-Ampel“, ein neuer dreistufiger Corona-Warn- und Aktionsplan, in Kraft getreten. Damit will das Land flexibel auf die Entwicklung reagieren.

Doch welche Warnstufe gilt für meinen Landkreis?

Hier geht es zur regionalen Karte

 

Gelb-Orange-Rot: Welche Einschränkungen gibt es mit welcher Stufe?

 

Quelle: RLP Gesundheitsministerium Mainz