Waldbrand: Großeinsatz von Feuerwehr, Polizei und THW

In Taben-Rodt sind bis in die Nacht hinein Feuerwehr, Polizei und THW mit gut 250 Einsatzkräften im Großeinsatz gewesen. An einem Hang in der Nähe des Bahnhofs hat dort stundenlang ein Waldstück gebrannt.

Brand am Hang

Das Feuer war am gestrigen Nachmittag in der Nähe der Bahngleise ausgebrochen und hatte sich dann innerhalb von Minuten auf einen Steilhang ausgebreitet. Insgesamt 250 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und THW waren noch bis in die Morgenstunden im Einsatz, um letzte Brandnester zu löschen. Eine Feuerwehrfrau wurde bei dem Einsatz verletzt. Der Brand und Katastrophenschutz Trier-Saarburg warnt weiterhin vor hoher Waldbrandgefahr.

 

 

Funkenflug beim Bremsen?

Die Feuerwehr vermutet aktuell, dass Funkenflug beim Bremsen eines Zuges den Brand gelegt haben könnte. Die Flammen waren gestern nahe der Bahngleise auf den bewaldeten Steilhang hinter dem Bahnhof übergeschlagen  - inzwischen ist das Waldstück außer Gefahr.