LIVE
TU M'APPELLES - Adel Tawil / Peachy

Vorweihnachtszeit, die Zeit der Diebe

Gerade in der Vorweihnachtszeit ist Hektik und Stress angesagt. Viele Menschen sind unterwegs, um Weihnachtsgeschenke zu kaufen. Diesen Umstand machen sich jetzt Diebe zunutze und schlagen vermehrt zu. Jetzt ist erhöhte Vorsicht geboten!

Sensibilisierung und Präsenz

Wie die Polizeiinspektion Homburg mitteilt, wird Kontaktpolizist Polizeioberkommissar Thomas Clemenz in der Vorweihnachtszeit in Einkaufsmärkten der Region, sowie in der Innenstadt unterwegs sein, um Kunden zu warnen, aber auch um sie zu sensibilisieren. Er berät sie, was zu tun ist, um den Dieben das Stehlen so schwer wie möglich zu machen.

Auch die Polizei in der Westpfalz ist in der Vorweihnachtszeit in den Innenstädten unterwegs, um mehr Sicherheit zu gewährleisten.

 

Tipps der Polizei

Schnell sind ein Geldbeutel oder ein Handy aus der Tasche gestohlen. Um sich vor Dieben zu schützen, rät die Polizei zum einen verschließbare Taschen zu nutzen und diese vor dem Körper mit dem Verschluss nach innen oder quer über die Brust zu tragen. Wertsachen wie Bargeld oder Kreditkarte können auch sicher in den Innentaschen von Jacken und Mänteln verstaut werden.

Der Geldbeutel sollte nicht oben auf der Einkaufstasche oder im Einkaufswagen liegen. Auch die Handtasche, sowie bezahlte Waren sollten immer gut beaufsichtigt werden.

 

Wenn doch etwas passiert ist?

Wenn doch ein Diebstahl stattgefunden hat, so rät die Polizei dazu, möglichst direkt Anzeige zu erstatten. EC- und Kreditkarten sollten sofort gesperrt werden. Der zentrale Sperrnotruf lautet 116 116.

Mehr Informationen zur Prävention von Taschendiebstählen gibt es hier: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl/taschendiebstahl/
 

Quelle: Polizeiinspektion Homburg, Polizei Westpfalz