Siebenjährige bei Unfall in Wiesbaden schwer verletzt

Am Wochenende hat sich in Wiesbaden ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein Mann war mit seiner Tochter auf einem Motorroller unterwegs. Plötzlich musste das vorausfahrende Fahrzeug bremsen, dem 51-Jährigen gelang es nicht rechtzeitig zu reagieren. Beide wurden auf die Windschutzscheibe des Wagens geschleudert.

Verkehrsunfall in Wiesbaden

Der 51-Jährige war mit seiner Tochter auf einem Kleinkraftrad in Wiesbaden unterwegs. Beide trugen den vorgeschrieben Sicherheitshelm.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand musste der vorausfahrende Wagen verkehrsbedingt bremsen. Der Rollerfahrer krachte dagegen, ohne zuvor die Geschwindigkeit verringert zu haben.

Bei dem Zusammenstoß wurden der Vater und die Siebenjährige gegen das Fahrzeugheck des haltenden Autos geschleudert, wodurch die Heckscheibe zu Bruch ging.

 

Vater und Tochter werden schwer verletzt

Beide Personen wurden teilweise erheblich verletzt und mussten stationär in einem Wiesbadener Krankenhaus behandelt werden. Das Mädchen erlitt erhebliche Gesichtsverletzungen.

Zur Ermittlung des Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Die beteiligten Fahrzeuge wurden sichergestellt.

Noch nicht namentlich bekannte Zeugen des Verkehrsunfalles werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0611 - 3450 telefonisch mit der Wiesbadener Polizei in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Polizeipräsidium Westhessen

Radio online hören mit radio.de