Fahrschülerin prallt auf Verkehrsübungsplatz gegen Baum

Auf dem Verkehrsübungsplatz im pfälzischen Otterberg ist am Mittwoch eine 36-jährige Fahrschülerin gegen einen Baum gefahren. Ihre Beifahrerin wurde dabei leicht verletzt, am Wagen entstand Totalschaden.

Beifahrerin verletzt sich leicht

Die 36-Jährige übte am Nachmittag mit einer Freundin auf dem Verkehrsübungsplatz in Otterberg für ihre bevorstehende Fahrprüfung. Dabei verwechselte die Frau die Pedale; statt auf die Bremse trat sie aufs Gaspedal. Mit voller Wucht fuhr die 36-Jährige mit dem Auto gegen einen Baum. Dabei lösten die Airbags aus und eine Seitenscheibe des Wagens zersplitterte. Ihre Freundin zog sich bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen zu. Die Fahrerin erlitt einen Schock.

IMG_1012_erf.jpg
Bild: Polizei Westpfalz

 

Darf die Frau jetzt trotzdem ihre Führerscheinprüfung machen?

Beide Frauen wurden vor Ort vom Rettungsdienst versorgt. Am Pkw entstand Totalschaden, die Polizei geht von rund 8.000 Euro aus. Rechtliche Konsequenzen wird der Unfall für die praktische Führerscheinprüfung der 36-Jährigen nicht haben. Sie war berechtigt auf dem Verkehrsübungsplatz unterwegs.

 

Quelle: Polizei