LIVE
CHRISTMAS DAYS - Armin Van Buuren Feat. Josh Cumbee

Unbekannte peitschen Pferde auf Ponyfarm in Haßloch aus

Tierquäler haben in der Nacht zum Mittwoch zwei Dartmoor-Hengste der Haßlocher Ponyfarm verletzt. Eine Tierärztin geht davon aus, dass die beiden Ponys ausgepeitscht wurden.

Pferdequäler in Haßloch unterwegs

Wie die Polizeiinspektion Haßloch mitteilte, sind die beiden Dartmoor-Ponys in der Nacht auf Mittwoch verletzt worden. Eine Tierärztin stellte bei den zwei Pferden blutende Schnitte und Striemen fest, die offensichtlich durch Peitschen verursacht wurden. 

Laut des Seniorchefs der Ponyfarm, Ulrich Tettenorn, sind die Ponys zwar nicht lebensgefährlich verletzt, aber durch den nächtlichen Angriff traumatisiert worden, berichtet die Rheinpfalz. Bei den drei und sechs Jahre alten Dartmoor-Ponys handelt es sich zudem um wertvolle Zuchthengste, wie der Ponyfarm-Chef gegenüber der Zeitung sagte. 

 

Nicht der erste Fall von Tierquälerei auf der Ponyfarm

Wie die Rheinpfalz berichtet, sei dies nicht der erste Vorfall dieser Art auf der Ponyfarm gewesen. Nach Angaben von Ulrich Tettenborn hätten unbekannte Täter bereits mehrfach Pferde der Ponyfarm verletzt. 

 

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei Haßloch hat ein Strafverfahren eingeleitet. Wer hat etwas beobachtet? Die Polizeiinspektion Haßloch nimmt Zeugenhinweise unter Tel. 06324 933-0 oder per E-Mail an [email protected] entgegen.

 

Quelle: Polizeiinspektion Haßloch, Rheinpfalz