Mehr als 4000 Corona-Infektionen in Rheinland-Pfalz

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen in Rheinland-Pfalz ist bis Dienstag um 3,4 Prozent auf 4052 gestiegen, wie das Gesundheitsministerium in Mainz mitteilte.

Die Zahlen im Überblick

Der Zuwachs binnen 24 Stunden war damit etwas höher als am Vortag, aber geringer als an jedem Tag der vergangenen Woche. 

Stark gestiegen ist die Zahl der Todesfälle von mit dem Coronavirus infizierten Menschen: von 33 am Montag auf 43 bis Dienstag (Stand: 10.00 Uhr). Darunter waren sieben in der Stadt Koblenz, fünf im Westerwaldkreis und vier im Kreis Bad
Dürkheim.

Die meisten Infektionen mit dem Virus wurden in der Stadt Mainz registriert - bis Montagvormittag waren in der Landeshauptstadt 277 Fälle bekannt. Danach folgten der Kreis Mayen-Koblenz (272) und der Kreis Bad Dürkheim (230). Die Zahlen wurden von den Gesundheitsämtern über die dafür vorgesehene Meldesoftware an das Landesuntersuchungsamt übermittelt, von dort an das Robert-Koch-Institut in Berlin und an das Gesundheitsministerium in Mainz.
 

Quelle: dpa

Radio online hören mit radio.de